+
Nicht nur rot, sondern bunt sehen: Beim iOS-Spiel "Specimen" dreht sich alles ums Farben erkennen. Die Farbtöne werden allerdings immer ähnlicher und der Ratespaß schwerer. Foto: iTunes

"Specimen": Einfach mal bunt sehen

Es wird hier langsam zu bunt - spätestens ab dem dritten Level bei "Specimen" kann man das so sagen. Bei dem minimalistischen iOS-Game geht es darum, Farben zu erkennen. Die Abstufungen werden allerdings immer kleiner. Hier ist genaues Hinschauen gefragt.

Berlin (dpa/tmn) - Farben erkennen ist eigentlich ganz leicht. Blau ist Blau, Violett ein wenig dunkler, und normales Gelb doch eigentlich ganz leicht von einem Gelb-Grün zu unterscheiden.

Aber was, wenn das Erkennen plötzlich unter Zeitdruck passieren muss und sich die Farben immer mehr gleichen? Darum geht es im iOS-Spiel "Specimen: A Game about Color" - einem minimalistischen Game mit ebenso hohem Spaß- wie Frustfaktor.

Das Spielprinzip:In einem Kreis fließen farbige Bläschen. Und es gilt, genau das Bläschen anzutippen, das die gleiche Farbe wie der Bildschirmhintergrund hat. Am Anfang ist das ziemlich leicht, spätestens im dritten Level traut man seinen Augen aber kaum noch.

Immer schneller wechseln die Farben, und immer weniger Zeit bleibt für die Auswahl - bis man nur noch bunt sieht. "Specimen" ist kostenlos, setzt aber für Extraleben und Boni auf In-App-Käufe.

Specimen: A Game About Color im App Store (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare