Der OneDrive-Ordner lässt sich über die "Einstellungen" verschieben. Foto: dpa-infocom

Speicherort für OneDrive-Dateien verschieben

Windows-10-Nutzer können den Cloud-Speicher OneDrive verwenden. Dabei können sie festlegen, auf welchem Festplattenlaufwerk die Kopie des OneDrive-Ordner gespeichert werden soll.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer gerne Dokumente in der Cloud speichert, hat es unter Windows 10 leicht: In Windows 10 ist der Cloud-Speicher OneDrive serienmäßig vorinstalliert. Doch nicht jedem passt der Speicherort, der vorgegeben ist. Gut, dass der geändert werden kann.

Normalerweise liegen die gespeicherten OneDrive-Dokumente sowohl auf der eigenen Festplatte, als auch - als Backup oder zur einfacheren Synchronisierung - auf dem OneDrive-Onlinelaufwerk. Das kann auf der eigenen Festplatte einiges an Speicherplatz in Anspruch nehmen - je nachdem, wie viele Daten man speichert.

Bei Bedarf lässt sich der OneDrive-Ordner auch auf ein anderes Laufwerk verschieben. Dazu auf das OneDrive-Symbol im Infobereich rechts unten rechtsklicken. Danach die "Einstellungen" öffnen und den Button "Verknüpfung von OneDrive aufheben" anklicken. Im nächsten Schritt im Explorer den Ordner "\Benutzer\<Name>\OneDrive" öffnen und oben im Menüband auf "Start" und "Verschieben" klicken. Nach dem Verschieben des OneDrive-Ordners meldet man sich über das Wolken-Symbol im Infobereich erneut bei OneDrive an. Dabei bitte darauf achten, den vorgeschlagenen Standard-Ordner per Klick auf den gleichnamigen Button zu "Ändern" und dabei den verschobenen Ordner auswählen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab
Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. Das Unternehmen empfehle das aber ausdrücklich …
Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab

Kommentare