+
Malen wie der große Meister: Die Seite Jackson Pollock macht aus jedem einen Action-Painter.

Top fünf Online-Spiele für zwischendurch

Diese Onlinespiele drehen sich weniger um Punkte und Levels: Mitunter lassen sie den User mit Farben und Formen herumprobieren, haben eine schöne Grafik und angenehme Musik.

Malen, wie es der Action-Painter Jackson Pollock getan hat - das geht auf jacksonpollock.org. Wo sich die Maus hinbewegt, da entstehen Farbkleckse, mit einem Klick ändert sich die Farbe. Und die ganze Zeit tropft Farbe auf die ursprünglich weiße Seite des Browsers.

Auch das Spiel Scribbler lässt mit Farben und Strichdicken experimentieren. Erst malt man mit dem Cursor ein Bild in das weiße Kästchen, dann startet der Scribbler. Er zeichnet die Linien wie mit vielen dünnen Bleistiftstrichen nach. Unter Optionen kann man die Farbe, die Transparenz und die Strichdicke ändern, bis sich ein buntes Bild aus einzelnen Linien ergibt.

Mehr Ähnlichkeit zu einem Jump'n'Run-Spiel hat Winterbells - ein Schneehase steht am Boden des Browser-Fensters und in der Luft hängen weiße Glocken. Sobald der Hase durch einen Mausklick an die erste Glocke springt, katapultiert diese ihn hoch zur nächsten. Jede Glocke bringt Punkte. Verpasst der Hase eine, stürzt er ab.

Das geographische Wissen testet Geosense. Die Seite spuckt einen Ortsnamen aus, der auf dem Globus gefunden werden muss. Je näher der Klick dem eigentlichen Ort ist, desto mehr Punkte gibt es.

Ein Highlight in Grafik, Musik und Idee ist das Playauditorium. Eine Art animierter Luftstrahl fließt ins Bild. Ihn kann man anhand von vorgegebenen Pfeilen in eine Richtung lenken. Ziel ist es, den Luftstrahl so zu lenken, dass er einen vorgegebenen Kasten trifft. Sein Inhalt schwillt an - ähnlich wie Dezibel-Balken - und Musik ertönt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare