+
Jeder Kampf in Horizon Zero Dawn ist fordernd - auch im späteren Spielverlauf.

Spieletest

Horizon Zero Dawn - Das bisher beste Playstation-Spiel?

  • schließen

Riesenerfolg für eine komplett neue Marke: „Horizon Zero Dawn“ verkaufte sich binnen weniger Tage mehr als 2,6 Millionen mal. Ob zurecht, klärt unser Test.

Was für eine Welt! Die Sonne taucht das Tal in ein warmes, orangefarbenes Licht. Die hohen Gräser wiegen sich im Wind, die Vögel zwitschern, ein Wildschwein bahnt sich seinen Weg durchs Dickicht. Doch plötzlich bebt der Boden, es dröhnt aus den Sourround-Lautsprechern. Ein gigantischer Metall-Dino stapft vorbei. Es surrt und zischt, als er aufmerksam die Umgegend aufmerksam scannt. Meine Spielfigur Aloy duckt sich ins Gras. Die Spannung ist nahezu unerträglich. Ich bin auf der Jagd. Ein Fehler, und ich bin tot.

Um es gleich vorweg zu schicken: Ich bin kein Freund offener Spielwelten. Ganz im Gegenteil. Deswegen beobachte ich den Trend zu immer größeren offenen Welten in vielen Spielen, die in den vergangenen Jahren erschienen sind, mit großer Skepsis. Mit gutem Grund. Ich liebe Spiele, die mir eine fesselnde Geschichte erzählen. Und ich hasse Spiele, die mich, den Helden, mit Quatsch beschäftigen. Mich Dutzende Sachen sammeln lassen, mich zwingen, mich wieder und wieder durch hordenweise Gegner zu schnetzeln, nur um belanglose Sammelaufgaben zu bewältigen. Nur eine Handvoll Games schaffte es bislang, eine offene Welt so interessant und abwechslungsreich zu gestalten, dass ich nicht irgendwann gelangweilt den Controller zur Seite gelegt habe. GTA 5 zum Beispiel mit seiner faszinierenden Nachbildung von Los Angeles. Aber meistens sind offene Spielwelten schöne Fassaden ohne Substanz.

Nach 20 Minuten sind alle Sorgen vergessen

Daher war ich auch ziemlich skeptisch, als „Horizon Zero Dawn“ mit seiner offenen, postpostapokalyptischen Spielwelt angekündigt wurde. Und nicht nur deswegen. Auch das zuständige Entwicklerstudio „Guerilla Games“ hatte mich bislang immer etwas ratlos zurückgelassen. Vor allem bekannt für die Killzone-Reihe, standen die Niederländer für mich bislang immer für technisch eindrucksvolle,  aber inhaltsleere Ballerorgien.

Und dann dauerte es genau 20 Minuten und alle meine Bedenken waren weggewischt. Rost, der bärtige Ausgestoßene, erklimmt, ein Baby auf den Bauch geschnallt, schneebedeckte Berge, um seinem Mündel einen Namen zu geben. Aloy, unser Alter Ego im Spiel. Im Tutorial spielen wir ihre Kindheit nach. Wie das aufgeweckte Mädchen als Ausgestoßene aufwächst, von den Nora, die in der Siedlung wohnen, bestenfalls ignoriert, schlimmstenfalls beschimpft und angegriffen wird. Wie aus ihr dennoch die selbstbewusste, einfühlsame Kriegerin wird, die ich anschließend begleite.

Horizon Zero Dawn: Technisch brillant und bildschön

Was „Guerilla Games“ allein in den ersten Spielstunden in seinem neuesten PS4-exklusiven Titel auf den Bildschirm zaubert, ist schlichtweg sensationell. Nicht nur technisch. Und doch: „Horizon Zero Dawn“ sieht atemberaubend aus, ist ohne jeden Zweifel eines der schönsten Spiele für die PS4. Und durchaus ein Grund, sich eine PS4 Pro zuzulegen. Aber es ist nicht nur die faszinierende, lebendige und abwechslungsreiche Spielwelt, die superbe Charakteranimation, die hervorragende deutsche Vertonung und Musik, es sind nicht nur die kurzen Ladezeiten und das atemberaubende Kreaturendesign, die das Spiel zu einem Pflichtkauf für alle Playstation-Besitzer machen. Es ist die große Geschichte, aber auch die kleinen Erzählungen, die mit den Nebenaufgaben verbunden sind. Und es ist Aloy, die Heldin, die - mal ironisch, mal widerborstig, aber immer standhaft und sympathisch - dafür sorgt, dass sie dem Spieler in Windeseile ans Herz wächst.

Jeder Kampf in Horizon Zero Dawn ist etwas besonderes

Ihr Weg als Sucherin nach der Ursache dafür, dass die Maschinenwesen, die die postapokalyptischen Welt bevölkern, plötzlich immer aggressiver werden, ist auch die Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit. Und diese Suche ist derart fesselnd geraten und ins Spiel verwoben, dass man gar nicht aufhören will. Sicher, gesammelt werden muss auch in „Horizon Zero Dawn“. Aber nur das, was man selbst braucht, um Aloy stärker zu machen, besser auszurüsten und zu heilen.

Letzteres ist durchaus öfter nötig. Denn die Maschinenwesen, die einem begegnen, sind wehrhaft. Es ist und bleibt ein Wagnis, sie anzugreifen. Die Jagd wird niemals zum Kinderspiel, sondern will, wie bereits im Tutorial vermittelt wird, exakt geplant und gut vorbereitet sein. Da geht es darum, die richtige Ausrüstung anzulegen, die richtigen Fallen und Pfeile einzupacken. Nach dem richtigen Ort zu suchen und den besten Moment abzuwarten. Eher nervig sind statt dessen die Kämpfe gegen menschliche Gegner, die allzu oft nicht sonderlich schlau agieren, aber glücklicherweise selten auftauchen.

Spieletest: Das Fazit zu Horizon Zero Dawn

Ist der Hype um  „Horizon Zero Dawn“ berechtigt? Definitiv! Es ist ein technisch überwältigendes Spiel mit Herz, einer fesselnden Geschichte und einer Heldin, die einem in Windeseile ans Herz wächst. Ist es das bisher beste Playstation-Spiel? Vielleicht. Aber das ist immer Geschmackssache. Der eine schwärmt für Uncharted, der nächste für Rise of the Tomb Raider, ein anderer für Destiny. Sicher ist nur: Wer sich auch nur ansatzweise für Spiele interessiert und Besitzer einer Playstation ist, sollte zugreifen. Schauen, staunen und sehen, wie sich eine offene Welt mit Leben und Geschichten füllen lässt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.