+
"Du spinnst? Erzähl's uns anonym": schreiben die Macher des Blogs Spleen24.

Blog sammelt Alltagsmarotten

Spleen24: Und welchen Tick hast du?

  • schließen

München - Ein Google-Zwang vor dem Einschlafen oder die genaue Ordnung auf dem Supermarkt-Band: Ein neues Blog sammelt skurrile Alltagsticks. Jeder kann seine persönliche Marotte einschicken.

Als "Sammelsurium der seltsamsten Eigenarten Deutschlands" bezeichnet sich ein neues Blog, das sich zum Internet-Hit entwickelt hat. Spleen24 sammelt - wie der Name schon ankündigt - die bizarrsten, witzigsten und seltsamsten Ticks, Eigenarten und Marotten von Internetnutzern.

User können sich auf Spleen24 auch zu einem Tick bekennen

Die Idee zu der Spleen-Sammlung hatten die Macher des Blogs Schlecky Silberstein, auf dem ebenfalls Skurrilitäten präsentiert werden. Bei Spleen24 kann jeder User seine persönlichen Alltagsmacken verschriftlicht einschicken. Diese werden von den Blogbetreibern auf Seriösität geprüft und dann online gestellt. Anonym selbstverständlich.

"Wenn ich Polizisten sehe, habe ich immer ein schlechtes Gewissen und versuche mich unauffällig zu verhalten. Dabei bin ich die Harmlosigkeit in Person", beschreibt ein User seine Alltagsmacke. Und findet Gleichgesinnte: 120 Personen liken die Marotte auf der Facebook-Seite von Spleen24.

Wer einen Tick nicht nur witzig findet, sondern ihn auch von sich selbst kennt, kann sich auf dem Blog dazu bekennen. Auf Spleen24  können User mit einem Klick auf "Ich auch" angeben, dass sie eine Alltagsmarotte ebenfalls haben

Seltsamer Supermarkt-Tick findet 70 Gleichgesinnte bei Spleen24

Ihre Alltagsmarotten beschreiben User auf dem Blog Spleen 24 (zum Vergrößern bitte hier klicken).

Zum Beispiel eine genaue Ordnung beim Einkaufen im Supermarkt, wie folgender User: "Immer wenn ich im Supermarkt meine Einkäufe auf das Kassenband lege, muss ich sie sortieren - von schwer nach leicht. Zuerst also Dinge wie Milchkartons und Dosen, zuletzt Salat, Kekse, Eier… Wenn ich dann anschließend alles in die Einkaufstüte packe, liegen die schweren Sachen also unten und können die leichten nicht mehr zerdrücken. Die Artikel müssen aber unbedingt schon auf dem Kassenband sortiert sein!" Er ist nicht allein, siehe da: Fast 70 Personen geben auf Spleen24 an, den gleichen Tick zu haben.

Spleen24 ist ein Sammelsurium des Andersseins

Andere beschreiben, vor dem Schlafengehen - auch bei abgeschaltetem Computer - meist noch den Drang zu haben, etwas zu googlen. Oder nach dem Schwimmen die Socken wieder jeweils an den Fuß anzuziehen, an dem sie auch vorher waren.

Spleen24 ist ein Sammelsurium des Andersseins: Mit Einträgen, die meistens zum Schmunzeln, aber selten peinlich sind.

wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare