+
Expolodierende iPhones? Apple soll auf Anfrage der EU-Kommission und des französischen Verbraucherschutzes diesen Vorwurf klären. 

Splitternde iPhones erregen Sorge

Paris - Angeblich grundlos splitternde Bildschirme von iPhone-Handys sorgen in Frankreich weiter für Aufregung. Apple soll nun die Vorfälle erklären.

Mittlerweile seien elf Fälle bekanntgeworden, berichtete das Nachrichtenmagazin nouvelobs.com. Bislang ist offen, ob es sich tatsächlich um einen Fehler des Mobiltelefons handelt.

Berichte über splitternde iPhones hat es bislang nur in Frankreich gegeben. Ein 18 Jahre alter Franzose hat nach eigenen Angaben dabei einen Glassplitter ins Auge bekommen. Sowohl die EU-Kommission als auch der französische Verbraucherschutz haben den Hersteller Apple gebeten, die Vorwürfe zu klären.

Das Unternehmen sprach zunächst von Einzelfällen und will sich erst wieder äußern, wenn es die betroffenen Geräte untersucht hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
„Kaspersky“ hat eine mächtige Spionagesoftware entdeckt, die es schon seit 2014 gibt. Diese kann unter anderem WhatsApp-Chatverläufe ausspähen.
Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses …
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Ob DSL oder Kabel: In Sachen Geschwindigkeit gehen Anspruch und Wirklichkeit bei Internet-Anschlüssen oft weit auseinander. Noch finsterer sieht es aus, wenn man die …
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Klein, rund, intelligent: Amazons Echo Spot ist ein vernetzter Lautsprecher im Uhren-Design. Nutzer können ihn mit der Sprache steuern. Videoanrufe, Musikstreaming und …
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland

Kommentare