+
Expolodierende iPhones? Apple soll auf Anfrage der EU-Kommission und des französischen Verbraucherschutzes diesen Vorwurf klären. 

Splitternde iPhones erregen Sorge

Paris - Angeblich grundlos splitternde Bildschirme von iPhone-Handys sorgen in Frankreich weiter für Aufregung. Apple soll nun die Vorfälle erklären.

Mittlerweile seien elf Fälle bekanntgeworden, berichtete das Nachrichtenmagazin nouvelobs.com. Bislang ist offen, ob es sich tatsächlich um einen Fehler des Mobiltelefons handelt.

Berichte über splitternde iPhones hat es bislang nur in Frankreich gegeben. Ein 18 Jahre alter Franzose hat nach eigenen Angaben dabei einen Glassplitter ins Auge bekommen. Sowohl die EU-Kommission als auch der französische Verbraucherschutz haben den Hersteller Apple gebeten, die Vorwürfe zu klären.

Das Unternehmen sprach zunächst von Einzelfällen und will sich erst wieder äußern, wenn es die betroffenen Geräte untersucht hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare