+
Spotify hat jetzt seinen Dienst erweitert.

Musik-Dienst erweitert sein Angebot

Spotify streamt jetzt auch gratis aufs Handy

Berlin - Der Streaming-Dienst Spotify lässt seine Nutzer künftig auch auf mobilen Geräten gratis Musik hören - allerdings mit eingeschränkten Auswahl-Möglichkeiten.

So kann man auf Smartphones Musik einzelner Künstler in zufälliger Reihenfolge hören sowie seine eigenen Abspiel-Listen erstellen, wie Spotify am Mittwoch erläuterte. Von Tablets und PCs aus können Nutzer zusätzlich jeden beliebigen Song abspielen. Verbesserte Sound-Qualität oder Funktionen Download von Musik bleiben aber zahlenden Kunden vorbehalten. Bisher gab es kein Gratis-Angebot für mobile Geräte.

Spotify hat nach letzten verfügbaren Angaben über 24 Millionen aktive Kunden. Darunter sind rund sechs Millionen zahlende Abonnenten. Das schwedische Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Musik-Streaming, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden. Für einige Künstler ist der Dienst eine beliebte Zielscheibe für die Kritik, die Einnahmen aus solchen Angeboten seien zu niedrig.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Das Kino ins Wohnzimmer holen - dank moderner Technik ist das schon lange kein Problem mehr. Doch dabei ist einiges zu beachten, von der Leinwand bis zum Sound.
So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Bei der Wahl eines Telekommunikationsanbieters verlieren Verbraucher schnell die Orientierung. Gesprächs- und Datenvolumen, Flatrates und Surftempo - ein Tarifdickicht …
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
Berlin - Eine kleine Unachtsamkeit mit großen Folgen: Kippt man aus Versehen ein Getränk in den Laptop, drohen schwere Schäden am Gerät. Aber was kann man noch tun, wenn …
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen
San Francisco - Das Spiel "Pokémon Go" sorgt seit dem letzten Sommer bei vielen Smartphone-Besitzern für Begeisterung. Mittlerweile ist der Hype abgeebbt. Kommt jetzt …
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen

Kommentare