+
Wer Wert auf den Datenschutz legt, kann die erweiterte Spotlight-Suche abschalten. Foto: Apple

Spotlight-Suche auf Macs die Flügel stutzen

Berlin (dpa/tmn) - Seit der neuesten OS-X-Version kann Spotlight nicht nur auf dem eigenen Mac nach Informationen suchen, sondern auch im Internet. Dadurch werden Daten an den Apple-Server übermittelt. Wer das nicht möchte, kann die erweiterte Suchfunktion deaktivieren.

Die Spotlight-Suche im neuen Mac-Betriebssystem OS X Yosemite durchsucht nicht mehr nur den Computer, sondern auch das Internet. Dabei werden Standort, Sucheingaben und Daten zur Nutzung der Spotlight Suggestions genannten erweiterten Suche an Apple-Server gesendet und dort in anonymisierter Form ausgewertet. Das soll etwa helfen, um bessere Suchergebnisse zu liefern, erklärt das Unternehmen in seinem Support-Bereich. Wer mit der Weiterleitung und Auswertung der Daten nicht einverstanden ist, kann das ebenso wie die Weiterleitung von Sucheingaben an die Microsoft-Suchmaschine Bing in den Systemeinstellungen unter Spotlight-Einstellungen deaktivieren.

Um der Spotlight-Suche die Flügel zu stutzen, werden einfach die Häkchen bei Spotlight Suggestions und Bing Web Searches entfernt. Die Standortübermittlung im Zusammenhang mit Spotlight Suggestions lässt sich über die Privatsphäre-Einstellungen in den Systemeinstellungen ausschalten. Apple weist darauf hin, dass dann aber zur ungefähren Bestimmung der geografischen Region des Nutzers immer noch die IP-Adresse herangezogen wird.

Support-Eintrag von Apple (eng.)

Privacy-Erklärung zur Spotlight-Suche (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare