Sprache ist Vielfalt

- Die Gebrüder Grimm haben nicht nur weltbekannte Märchen geschrieben, sondern auch die Tradition des Deutschen Germanistentages ins Leben gerufen.

<P>Heutzutage treffen sich die Germanisten alle drei Jahre. Dieses Mal an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Germanistenverband (DGV) unter dem Motto "Germanistik und, in, für Europa. Faszination - Wissen". In diesem Rahmen sollen Fragen geklärt werden, die uns als deutschsprachige ebenso betreffen, wie anderssprachige Menschen in Europa: Ist Europa mehr als eine bürokratische und wirtschaftliche Union? Was wird im Prozeß der Europäisierung aus der Vielfalt der Sprachen, Literaturen und Kulturen, die für diesen Kontinent kennzeichnend sind?<BR><BR>Noch bis zum 15. September treffen sich Germanisten, Linguisten und Autoren aus ganz Europa zu fachlichen Workshops, aber auch zum Austausch mit Jedermann. Professor Konrad Ehrlich 1. Vorsitzender der DGV empfiehlt besonders folgende Veranstaltungen für den interessierten Laien:<BR>14. September 2004:<BR><BR>Morgenvorlesung von Hans-Joachim Meyer: "Wird Deutsch eine Sprache der europäischen Gesellschaft sein?", um 10.20 Uhr, in der großen Aula der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1.<BR><BR>Blaue Stunde: Lesung mit Anne Duden (HS 133) oder Georg Oswald (HS 225) um 16.45 Uhr, Geschwister-Scholl-Platz 1.<BR><BR>Jugend debattiert: Eine Demonstration des gleichnamigen Bundeswettbewerbs, um 20 Uhr im Literaturhaus, Salvatorplatz 1.<BR><BR>15. September 2004:<BR><BR>Morgenvorlesung von Iso Camartin: "Was Europa nicht verspielen darf: Zu einem europäischen Kulturverständnis in der globalisierten Welt", um 10.20 Uhr, in der großen Aula der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1.<BR><BR>Junge Lyrik - Abschlußveranstaltung mit Performance-Poeten, Lyrik und Musik, um 20 Uhr im Literaturhaus, Salvatorplatz 1.<BR><BR>Anmeldung unter: www.germanistentag2004.uni-muenchen.de<BR><BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare