Springer-Chef: Internet wird Zeitung nicht ersetzen

- Kassel - Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner ist optimistisch für die Zukunft von Zeitungen und Zeitschriften. "Den Printmedien geht es wunderbar" sagte Döpfner am Freitag bei der Eröffnung des neuen Druckzentrums der "Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen" (HNA) in Kassel.

Weltweit hätten die Auflagen im vergangenen Jahr um 3,5 Prozent zugelegt, in den letzten fünf Jahren um 17,5 Prozent. International gebe es 11 207 Titel, das sei ein Zuwachs um zwölf Prozent im Vergleich zu 2002. Die Branche habe weltweit 180 Milliarden Dollar mit Werbung umgesetzt. "Das sind Zahlen, die Mut machen", sagte Döpfner.

Nach seiner Ansicht wird das Internet die Zeitung nicht ersetzen, "genau so wenig, wie das Fernsehen das Kino oder die Zeitung das Buch ersetzt hat". Bei einer Umfrage unter Jugendlichen sei die Zeitung zwar an letzter Stelle als "unverzichtbares Medium" genannt worden, was "dramatisch und alarmierend" sei. Dennoch biete die Entwicklung mehr Chancen als Risiken: "Die selben Untergangsszenarien wurden beim Aufkommen des Fernsehens gemalt. Zeitungen gibt es aber immer noch und Phänomene wie die "Bild"-Zeitung wurden durch Fernsehen erst möglich." Die Branche werde sich zwar ändern. Profijournalismus werde aber eher wichtiger, weil die Menschen in "all dem Bürgerjournalismus der Blogs eine Sehnsucht nach verbindlicher, orientierender Information" hätten.

HNA-Verleger Dirk Ippen mahnte zur Sorge um die Pressefreiheit. "Es ist eine wunderbare Freiheit und das Grundgesetz garantiert sie, aber wir müssen immer wieder darum kämpfen." Auch in Deutschland gebe es die Tendenz, die Meinungsfreiheit einzuschränken. "Wir müssen dagegen kämpfen, nicht in den überregulierten Überwachungsstaat abzugleiten, wie ihn mancher Polizeiminister gern hätte. Die Tendenzen sind da." Russland sei ein mahnendes Beispiel. "Wir müssen wachsam sein. Die Tugend der Freiheit ist der Mut."

In dem neuen Kasseler Druckzentrum wird für den Springer-Verlag auch eine Teilauflage der "Bild"-Zeitung gedruckt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare