+
Wer seine Dokumente nicht in dem dafür eingestellten Standard-Ordner ablegen will, kann den regelmäßigen Zielordner auch leicht ländern. Foto: dpa-infocom

Standard-Ordner einstellen: Hier speichert Microsoft Office

Wer seine Dokumente überall ablegt nur nicht im vorab eingestellten Standard-Ordner "Dokumente", sollte überlegen, ob ein anderer regelmäßiger Speicherort sinnvoller wäre. Denn mit ein paar Klicks lässt sich der Standard-Ordner ändern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Microsoft Office speichert Dokumente normalerweise im Standard-Ordner "Dokumente". Doch das lässt sich ändern: Jeder Ordner kann zum Standard-Ordner werden.

Beim Speichern eines Word-Dokuments, einer PowerPoint-Präsentation oder einer Excel-Tabelle schlägt Microsoft Office normalerweise automatisch die Bibliothek "Dokumente" vor. Klar, man kann jedes Mal manuell einen anderen Ordner wählen. Wer aber seine Dokumente nie im Standard-Ordner "Dokumente" ablegt, ändert am besten den Standard-Speicherort.

Um anzupassen, in welchem Ordner Microsoft Office am PC Dokumente standardmäßig speichern will, als erstes die betreffende Office-App starten. Es folgen Klicks auf "Datei", "Optionen" und "Speichern". Hier finden sich im Bereich "Dokumente speichern" zwei Felder, "Dateispeicherort für AutoWiederherstellen" und "Lokaler Standardspeicherort für Datei".

Um einen dieser Werte zu ändern, folgt dahinter ein Klick auf den "Durchsuchen..."-Button, danach wählt man den gewünschten Ordner zum Speichern von Office-Dokumenten. Nach dem Ändern der Einstellung diese noch per Klick auf "OK" übernehmen. Ab sofort wechseln Word, Excel und Co. immer automatisch zum gewünschten Ordner, wenn eine Datei zum ersten Mal gespeichert werden soll.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Napflix.tv" zeigt Videos zum Entspannen und Einschlafen
Schäfchen zählen hilft beim Einschlafen nicht immer. Manchmal müssen härtere Geschütze aufgefahren werden. Wer Milch mit Honig und Meditieren vergeblich ausprobiert hat, …
"Napflix.tv" zeigt Videos zum Entspannen und Einschlafen
Alternative Kamera-App für Androiden
Viele Smartphone-Nutzer machen ihre Fotos und Videos nur noch über die Handykamera. Doch nicht immer ist die Qualität der Bilder so gut, wie gewünscht. Eine spezielle …
Alternative Kamera-App für Androiden
Privatsender über DVB-T2 HD freischalten - So geht's
Mit dem Umstieg auf DVB-T2 HD kostet der Empfang der Privatsender ab Ende Juni rund 70 Euro im Jahr. Die für die Freischaltung nötigen Codes gibt es ab jetzt im Handel. …
Privatsender über DVB-T2 HD freischalten - So geht's
Doppelte Kontakte in macOS zusammenführen
Nachbarn, Freunde und Kollegen tauchen im Adressbuch doppelt auf? Das nervt. MacOS-Nutzer müssen sich nicht hinsetzen und jeden überflüssigen Kontakt einzeln löschen. …
Doppelte Kontakte in macOS zusammenführen

Kommentare