In den Datenschutz-Einstellungen kann die Standort-Position festgelegt werden. Foto: dpa-infocom

Apps für Windows 10

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's

Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition festlegen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Viele Apps in Windows 10 fragen den aktuellen Standort des Nutzers ab, etwa um Wetterdaten anzuzeigen, die sich auf die aktuelle Position beziehen. Das kann sehr praktisch sein, allerdings möchte man nicht unbedingt jede Windows-App mit solchen Daten versorgen.

Wer seine momentane Position nicht freigeben möchte, muss dennoch nicht auf solche Standort-Dienste verzichten. Denn Windows 10 enthält eine Funktion, über die sich für solche Fälle eine Standard-Position eintragen lässt. Neben den Wetterdaten wird der dort hinterlegte Standort auch genutzt, um den Zeitpunkt für den Auf- und Untergang der Sonne für den Nacht-Modus zu ermitteln.

Die Standard-Position kann festgelegt werden, indem man in der Einstellungs-App auf "Datenschutz" und dort auf "Position" klickt oder tippt. Danach die Option für den Standard-Ort finden und über den zugehörigen Button ändern. Dann nach der gewünschten Stadt suchen, die zukünftig als Standort genutzt werden soll, wenn die Ortung ausgestellt ist.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Ein Taxi zu rufen ist per App bequemer als per Telefon. So kann man die Anfahrt verfolgen und bequem digital bezahlen. Doch funktionieren die Apps überall gleich gut?
Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Viele Messenger sind nicht nur auf dem Smartphone nutzbar - sondern auch in Web-Browsern. Auch Googles Messenger kann jetzt so genutzt werden.
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Wer schnell auf die wichtigsten Einstellungen in iOS zugreifen will, nutzt das Kontrollzentrum. Das ist erstaunlich vielfältig und hält mehrere Funktionen für den Nutzer …
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf

Kommentare