In den Datenschutz-Einstellungen kann die Standort-Position festgelegt werden. Foto: dpa-infocom

Apps für Windows 10

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's

Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition festlegen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Viele Apps in Windows 10 fragen den aktuellen Standort des Nutzers ab, etwa um Wetterdaten anzuzeigen, die sich auf die aktuelle Position beziehen. Das kann sehr praktisch sein, allerdings möchte man nicht unbedingt jede Windows-App mit solchen Daten versorgen.

Wer seine momentane Position nicht freigeben möchte, muss dennoch nicht auf solche Standort-Dienste verzichten. Denn Windows 10 enthält eine Funktion, über die sich für solche Fälle eine Standard-Position eintragen lässt. Neben den Wetterdaten wird der dort hinterlegte Standort auch genutzt, um den Zeitpunkt für den Auf- und Untergang der Sonne für den Nacht-Modus zu ermitteln.

Die Standard-Position kann festgelegt werden, indem man in der Einstellungs-App auf "Datenschutz" und dort auf "Position" klickt oder tippt. Danach die Option für den Standard-Ort finden und über den zugehörigen Button ändern. Dann nach der gewünschten Stadt suchen, die zukünftig als Standort genutzt werden soll, wenn die Ortung ausgestellt ist.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook-Freundesliste ist gefundenes Fressen für Betrüger
Vorsicht vor Identitätsdiebstahl! Für Kriminelle ist es äußerst lohnenswert, Facebook-Profile zu klonen. So versuchen sie, im Namen des echten Nutzers seinen Freunden zu …
Facebook-Freundesliste ist gefundenes Fressen für Betrüger
Sprachnachrichten sind beliebt
Tippen scheint lästig geworden zu sein. Denn viele Handy-Nutzer sprechen ihre Nachricht lieber auf. das zeigt eine Umfrage.
Sprachnachrichten sind beliebt
News-App Flipboard verbessert deutsches Angebot
Personalisierte Artikel-Empfehlungen empfinden Verbraucher als hilfreich. Sie ärgern sich jedoch über gefälschte Nachrichten oder reißerische Schlagzeilen. Dagegen hat …
News-App Flipboard verbessert deutsches Angebot
Game-Charts: Von Ninjakämpfern und Zaubersprüchen
Kinder dürften gerade im Spielfieber sein. Denn sowohl in Ninjago City als auch in Hogwarts geht es hoch her.
Game-Charts: Von Ninjakämpfern und Zaubersprüchen

Kommentare