+
LGs Laser-Beamer ProBeam (HF80JA) projiziert Bilder in Full HD an die Wand. Das Gerät hat außerden eine eingebaute Smart-TV-Plattform mit dem Betriebssystem webOS. Foto: LG

Leistungsstarkes Gerät

Statt großer Displays: LG zeigt smarten Laser-Beamer

Wer Filme oder Sportereignisse auf einer großen Leinwand schauen möchte, setzt oft Beamer ein. Ein leistungsstarkes Gerät bringt jetzt der Hersteller LG auf den Markt. Und dieses kann mehr, als nur HD-Bilder auf die Wand werfen.

Seoul (dpa/tmn) - Smarter Beamer statt Smart-TV: Der neue ProBeam von LG ist ein Laser-Beamer mit eingebauter Smart-TV-Plattform. Das rund zwei Kilogramm schwere Gerät wirft Bilder in Full HD (1920 zu 1080 Pixel) an die Wand, der Ton geht per Bluetooth an kompatible Lautsprecher und Kopfhörer.

Der Laser-Projektor soll bis zu 2000 Lumen Helligkeit schaffen und somit auch in helleren Räumen ein sichtbares Bild liefern. Über die auch in den Smart-TVs von LG eingesetzte WebOS Smart-TV-Plattform kann der Beamer auf TV- und Streamingdienste zugreifen. Per Miracast übertragen kompatible Smartphones ihre Bildschirminhalte auf den Beamer. Details zu Preis und Verfügbarkeit will LG während der Consumer Electronics Show in Las Vegas (5. - 8. Januar 2017) bekanntgeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
"Willst du nicht ein paar Fotos machen?" Wer mit einer unbekannten Kamera hantiert, ist schnell überfordert. Wo stelle ich hier die Blende ein, welcher Knopf steuert die …
Hilfe, fremde Kamera - Wie man die richtigen Knöpfe findet
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten

Kommentare