+
In jedem steckt ein Trekkie: Unser Kollege hat sich als Vulkanier verkleidet.

Zum Kinostart von Star Trek: Trek yourself

Am Donnerstag kommt der von Fans lang ersehnte Star-Trek-Film in die Kinos. Das Fernsehen zeigt aus dem Anlass die Serie und eine Webseite macht aus jedem Besucher einen Trekkie.

Wir erinnern uns: fünf Jahrzehnte, sechs TV-Serien und zehn Kinofilme voller hautenger Anzüge, eckigen Emblemen und merkwürdig geformten Stirnen. Am Donnerstag startet der nunmehr elfte Film, "Star Trek", in den deutschen Kinos (Trailer).

Der Film ist unter der Regie von J. J. Abrams enstanden und sieht sich als Prequel - seine Handlung spielt vor den Ereignissen der Serie, ähnlich wie die Handlung der Star Wars Episoden eins bis drei historisch vor den 70er-Jahre-Filmen angesiedelt ist.

Die Journalisten durften den Film vorab sehen und sind begeistert: Der Autor von Spiegel Online findet ihn uneingeschränkt "sexy, spannend, rasant ", der Redakteur von Welt Online fand ihn unterhaltend, wenn auch einige Fakten durcheinander gebracht wurden.

Um solche Fehler zu erkennen, muss man schon eingefleischter Fan sein. Wer sein Wissen auffrischen will, kann das beim Fan-Forum tun. Welt Online testet das Trekkie-Wissen in einem Quiz ab. Einen Tag vor der Kinopremiere, am Mittwoch Abend, fasst Kabel 1 die wichtigsten Fakten der Serie zusammen in „Beam Me Up - Die große Star Trek Show” (20.15 Uhr). Um auch rein äußerlich zu den Vorbildern aus der Enterprise zu passen, kann man sein Porträtfoto bei Trek Yourself in den Kopf eines der Besatzungsmitglieder einpassen. Wir haben das für das Artikelbild mit dem Foto eines Kollegen ausprobiert.

Wer übrigens glaubt, sich mit Star Trek zu beschäftigen sei unsinnig, der irrt. Schon viele Jugendliche haben durch die Serie fürs Leben gelernt. Nicht zuletzt, weil die Strukturen auf der Enterprise auch aufs Arbeitsleben übertragen werden können. Zumindest ist das Science-Fiction-Portal io9 davon überzeugt und präsentiert die "7 Arten schlechter Chefs nach dem Star-Trek-Vorbild (und wie man sie überlebt)". Typische Verhaltensweisen werden ironisch erklärt und eine Strategie vorgeschlagen, wie man mit ihnen umgehen sollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.