+
Sterbehilfe-Patient im TV: Die Reportage begleitet Craig Ewerts in die Schweiz.

Sterbender im britischen Fernsehen

England diskutiert: Ein Sender strahlt Mittwoch eine Dokumentation über Sterbehilfe aus, die einen Todkranken beim Sterben zeigt. "The Suicide Tourist" wird ausgerechnet im Reisekanal gezeigt.

Solche Bilder werden erstmalig im britischen Fernsehen ausgestrahlt werden: Der Film "The Suicide Tourist" zeigt den letzten Atemzug Craig Ewerts, bevor er stirbt.

Ausgerechnet der britische Sender Sky Real Lives will die Dokumentation zeigen - ein Sender, der neben Dokumentationen hauptsächlich Reisereportagen zeigt. Medienaufseher schlagen Alarm, ein Grund ist, dass in England Sterbehilfe zurzeit politisch diskutiert wird. John Beyer, Chef der Mediawatch-UK verurteilte die Entscheidung, den Film "The Suicide Tourist" zu zeigen. Die Zeitung Daily Mail berichtet. Dort diskutieren die Leser kontrovers. Seit der Artikel Dienstagnachmittag veröffentlicht wurde, häufen sich schnell die Kommentare von Befürwortern und Gegnern der Sterbehilfe.

Der Oscar-prämierte Dokumentarfilmer John Zaritsky hat "The Suicide Tourist" (auf deutsch: "Der Selbstmord-Tourist") gefilmt. Er begleitete das Ehepaar 2007 in die Schweiz und dokumentierte die letzten Tage im Leben Craig Ewerts. Der Film ist für den Leo-Award nominiert.

Der umstrittene Schweizer Verein Dignitas betreibt das Krankenhaus. Er stand oft in der Kritik, beispielsweise als er Anfang des Jahres Tipps gab, die ärztliche Kontrolle beim Suizid zu umgehen - hier ein Artikel aus der Welt. In diesem Beitrag berichtet der SWR in Gesprächen mit Angehörigen und ehemaligen Dignitas-Mitarbeitern über Ermittlungen gegen den Verein.

Die Reportage wird Mittwochabend um 21 Uhr Ortszeit ausgestrahlt. Kurze Clips hat der TV-Sender hochgeladen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.