+
Fans des verstorbenen Steve Jobs können den Apple-Gründer bald als Spielzeugpuppe bewundern.

Steve Jobs gibt´s bald als Spielzeugpuppe

München - Den an einem Krebsleiden verstorbenen Steve Jobs kann man jetzt als Spielzeugfigur in den USA kaufen. Ab Februar ist die Puppe im Handel erhältlich.

Steve Jobs , Apple-Gründer und genialer Erfinder, kann bald als Spielzeugfigur bewundert und erworben werden. Die Jobs-Puppe wird ab Februar von der Firma In Icons auf den Markt gebracht und in den USA verkauft.

So trauert die Welt um Apple-Gründer Steve Jobs

So trauert die Welt um Apple-Gründer Steve Jobs

Für knapp 100 Dollar (ca. 75 Euro) erhält man eine 30 Zentimeter große, mit schwarzem Pulli und blauer Jeans bekleidete Puppe, getreu dem Abbild von Jobs. Apple-Anhänger können sich sogar einen Mini-Apple-Computer oder einen Mini-iPad dazu bestellen.

Steve Jobs (†) im Porträt

Steve Jobs (†) im Porträt

Es ist nicht das erste Mal, dass man Steve Jobs als Spielzeugfigur  kaufen kann. Schon kurz vor Ende des alten Jahrtausends gab es eine Puppenkombination mit Microsoft-Chef Bill Gates. Im November 2011, kurz nach Jobs Tod, hat eine andere amerikanische Firma den Apple-Guru als Actionfigur zu verkaufen versucht - sehr zum Ärger von Apple.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare