+
Steve Jobs ist zurück. Seit Montag arbeitet er wieder in der Firmenzentrale in Cupertino.

Steve Jobs kommt zurück

Cupertino - Apple-Chef Steve Jobs kommt nach knapp sechs Monaten Auszeit zurück ins Unternehmen. Seine zukünftige Rolle ist aber noch unklar. Die Fans freuen sich trotzdem.

Apple-Chef Steve Jobs kommt nach fast sechs Monaten Pause zurück ins Unternehmen, schreibt Macwelt. In Zukunft wird er aber nicht mehr wie bisher Nächte lang arbeiten. Geplant ist eine begrenzte Arbeitszeit in der Firmenzentrale in Cupertino und Arbeit von zu Hause aus, schreibt Heise.

Jobs war für ein knappes halbes Jahr von der Bildfläche verschwunden und unterzog sich einer Lebertransplantation. In seiner Abwesenheit ist die Firme weiterhin erfolgreich gewesen und hat ein rund herum erneuertes iPhone auf den Markt gebracht. Auch die Wirtschaftskrise hat Apple bisher gut überstanden. Hintergrundinfos gibt‘s beim Branchendienst Meedia.

Als sein Rückzug bekannt wurde, hieß es zuerst, Steve Jobs komme nicht mehr zu Apple zurück. Ob Jobs es auf die Bühne zurück schafft, zeigt sich im Herbst bei der Präsentation der neuen Apple-Produktfamilie für das Weihnachtsgeschäft.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare