+
Bald gibt es einen Stinkefinger und 249 weitere neue Emoji-Symbole.

250 neue Emojis geplant

Jetzt kommt der Stinkefinger für WhatsApp & Co.

Berlin - Smileys, Blumen, Herzen: Die Liste an Bildsymbolen für Handy-Nachrichten ist lang. Doch einen Stinkefinger gab es bisher nicht. Das soll sich jetzt ändern.

Die Liste der besonders in Messaging-Diensten, wie WhatsApp genutzten Emoji-Symbole wird länger. Die neue Version des internationalen Zeichenstandards Unicode soll 250 neue Symbole zum digitalen Ausdruck von Gefühlen enthalten, wie das Unicode Consortium am späten Montag ankündigte.

Darunter befinden sich neben den bekannten bunten Smileys auch prominente Gesten wie der Vulkaniergruß aus dem Star Trek Universum oder der profane „Stinkefinger“. Auch neue Wettersymbole sind im Paket enthalten.

Eine Liste der neuen Emojis gibt es auf emojipedia

Bis Smartphone- und Computernutzer die neuen Symbole in der Alltagskommunikation einsetzen können, wird es noch eine Weile dauern. Plattform-Anbieter wie Microsoft, Apple oder Google müssen die neuen Zeichen erst in ihre Betriebssysteme integrieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
In Zeiten flächendeckender Datenspeicherung wird Anonymität im Internet zu einem immer wichtigeren Thema. Einen Beitrag dazu leisten die Betreiber von ProtonMail mit …
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test

Kommentare