+
Bald gibt es einen Stinkefinger und 249 weitere neue Emoji-Symbole.

250 neue Emojis geplant

Jetzt kommt der Stinkefinger für WhatsApp & Co.

Berlin - Smileys, Blumen, Herzen: Die Liste an Bildsymbolen für Handy-Nachrichten ist lang. Doch einen Stinkefinger gab es bisher nicht. Das soll sich jetzt ändern.

Die Liste der besonders in Messaging-Diensten, wie WhatsApp genutzten Emoji-Symbole wird länger. Die neue Version des internationalen Zeichenstandards Unicode soll 250 neue Symbole zum digitalen Ausdruck von Gefühlen enthalten, wie das Unicode Consortium am späten Montag ankündigte.

Darunter befinden sich neben den bekannten bunten Smileys auch prominente Gesten wie der Vulkaniergruß aus dem Star Trek Universum oder der profane „Stinkefinger“. Auch neue Wettersymbole sind im Paket enthalten.

Eine Liste der neuen Emojis gibt es auf emojipedia

Bis Smartphone- und Computernutzer die neuen Symbole in der Alltagskommunikation einsetzen können, wird es noch eine Weile dauern. Plattform-Anbieter wie Microsoft, Apple oder Google müssen die neuen Zeichen erst in ihre Betriebssysteme integrieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massive Störungen bei Vodafone, Netflix und Amazon: „Echt zum K*****“
Bei zahlreichen Online-Diensten gab es am Mittwoch, den 13. November, Störungsmeldungen. Ursache war offenbar ein Zugangs-Server außerhalb Deutschlands.
Massive Störungen bei Vodafone, Netflix und Amazon: „Echt zum K*****“
Astronomen sagen Sternschnuppen-Feuerwerk voraus - bis zu 1000 Sternschnuppen pro Stunde möglich
Die Sternschnuppen der Alpha-Monocerotiden sind normalerweise unauffällig und wenig ergiebig. Doch dieses Jahr könnte das anders sein. Astronomen erwarten bis zu 1000 …
Astronomen sagen Sternschnuppen-Feuerwerk voraus - bis zu 1000 Sternschnuppen pro Stunde möglich
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Gibt es Leben auf dem Mars? Diese Frage versuchen Wissenschaftler zu beantworten. Nun behauptet ein Forscher: Die Nasa hat bereits 1976 Leben auf dem Mars gefunden.
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Motorola stellt eigene Vision für Falt-Smartphone vor
Motorola will beim Bereich der faltbaren Smartphones Samsung und Huawei den Markt nicht kampflos überlassen. Das neue "Razr" soll an das Design des gleichnamige …
Motorola stellt eigene Vision für Falt-Smartphone vor

Kommentare