+
Wer auch im Urlaub seine Musik-Streamingdienste nutzen will, sollte vorher klären, ob diese auch im Ausland verfügbar sind. Foto: Daniel Bockwoldt

Streaming im Urlaub: Vor Abreise Auslandsoptionen prüfen

In den Ferien ist endlich einmal Zeit für den Konsum von Musik und Filmen. Doch wer ins Ausland verreisen will, sollte sich rechtzeitig informieren: Ist das Streamin auch hier überhaupt möglich?

Göttingen (dpa/tmn) - Damit es im Urlaub nicht plötzlich vorbei ist mit Musik- und Filmstreaming, sollte vor der Abreise geprüft werden, ob die Dienste auch im Ausland zur Verfügung stehen.

Denn nicht jeder in Deutschland verfügbare Anbieter erlaubt seinen Kunden auch das Streamen aus dem Ausland, berichtet das Telekommunikationsportal teltarif.de. Häufig gibt es dabei nämlich Lizenzprobleme, oder es ist ein kostenpflichtiges Abo nötig. Einige Anbieter beschränken den Auslandszugang auch auf wenige Tage. Ein Blick in die FAQ (Häufig gestellte Fragen) im Supportbereich des eigenen Anbieters hilft in der Regel weiter.

Die einfachste Lösung für den Urlaub ist der Offlinemodus - zumindest für Abonnenten von Musikstreamingangeboten. Hier werden die Musikdateien einfach vor der Abreise auf das Smartphone oder Tablet geladen und stehen dann auch ohne Internetverbindung zur Verfügung.

Teltarif

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden

Kommentare