+
Wer auch im Urlaub seine Musik-Streamingdienste nutzen will, sollte vorher klären, ob diese auch im Ausland verfügbar sind. Foto: Daniel Bockwoldt

Streaming im Urlaub: Vor Abreise Auslandsoptionen prüfen

In den Ferien ist endlich einmal Zeit für den Konsum von Musik und Filmen. Doch wer ins Ausland verreisen will, sollte sich rechtzeitig informieren: Ist das Streamin auch hier überhaupt möglich?

Göttingen (dpa/tmn) - Damit es im Urlaub nicht plötzlich vorbei ist mit Musik- und Filmstreaming, sollte vor der Abreise geprüft werden, ob die Dienste auch im Ausland zur Verfügung stehen.

Denn nicht jeder in Deutschland verfügbare Anbieter erlaubt seinen Kunden auch das Streamen aus dem Ausland, berichtet das Telekommunikationsportal teltarif.de. Häufig gibt es dabei nämlich Lizenzprobleme, oder es ist ein kostenpflichtiges Abo nötig. Einige Anbieter beschränken den Auslandszugang auch auf wenige Tage. Ein Blick in die FAQ (Häufig gestellte Fragen) im Supportbereich des eigenen Anbieters hilft in der Regel weiter.

Die einfachste Lösung für den Urlaub ist der Offlinemodus - zumindest für Abonnenten von Musikstreamingangeboten. Hier werden die Musikdateien einfach vor der Abreise auf das Smartphone oder Tablet geladen und stehen dann auch ohne Internetverbindung zur Verfügung.

Teltarif

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare