Streit zwischen Telekom und Vivendi um PTC eskaliert

- Bonn - Zwischen der Deutschen Telekom und der französischen Vivendi-Gruppe ist der Streit um die Mehrheitsanteile beim polnischen Mobilfunkbetreiber PTC eskaliert.

<P>Mit privaten Sicherheitsdiensten werde die Telekom von der französischen Seite daran gehindert, das Verwaltungsgebäude der PTC zu betreten, sagte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick am Donnerstag am Rande der Bilanz-Pressekonferenz in Bonn. Derzeit herrsche Faustrecht. "Wir können unsere Eigentümerrechte nicht wahrnehmen. Das ist ein klarer Bruch jeden internationalen Rechts", sagte Eick.</P><P>Die Telekom ist seit längerem bestrebt, ihren Anteil an PTC von 49 Prozent auf eine Mehrheit erhöhen. Vivendi war über ein Joint-Venture mit der Elektrim mit 51 Prozent an PTC beteiligt. Auf den Anteil der Elektrim wiederum hat die Telekom vor wenigen Wochen eine Kaufoption ausgesprochen. Die Telekom hatte vor zwei Jahren für die komplette Übernahme der restlichen PTC-Anteile 1,3 Milliarden Euro geboten.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare