Studentenprotest: In München gibt's jetzt eine Aktionswoche

- Mit einer Aktionswoche setzen die Studenten in München ihren Protest gegen die von der bayerischen Regierung angekündigten Hochschul-Kürzungen und geplante Studiengebühren fort.

<P>Das Protest-Programm beginnt am heutigen Dienstag um 10 Uhr mit einem Trauermarsch. Die Studenten treffen sich vor den Hauptgebäuden von LMU, TUM und Fachhochschule, um von dort jeweils mit einem Sarg Richtung Odeonsplatz zum Finanzministerium zu ziehen. Dort zelebriert ein Theologiestudent eine Trauerfeier.<BR><BR>Anschließend ist ein "Leichenschmaus" am Geschwister-Scholl-Platz geplant.<BR>Über die Zukunft des Bildungsstandortes Bayern diskutieren am Dienstagabend um 19.30 Uhr im Saal des Alten Rathauses LMU-Prorektor Werner Schubö, Professoren mehrerer Fakultäten, der Vorsitzende des Hochschulausschusses im Landtag Ludwig Spaenle (CSU), Studierendenvertreter und Oberbürgermeister Christian Ude. Moderator ist BR-Journalist Florian Hildebrand.<BR><BR>Unter dem Motto "Studiert, solange Ihr noch könnt" beginnt am Mittwoch um 10 Uhr ein 24-stündiger Vorlesungs-Marathon. In großen Hörsälen im Hauptgebäude der LMU werden Professoren bis zum Donnerstagmorgen Vorträge halten. Kommunikationswissenschaftlerin Romy Fröhlich zum Beispiel spricht um 14 Uhr über Frauen im Journalismus. Eine Experimentalvorlesung zum Thema Wasser hält anschließend um 15 Uhr Chemiker Konstantin Karaghiosoff. Um Mitternacht will Altphilologe Stefan Merkle die Studenten mit römischer Liebesdichtung wach halten.<BR><BR>An öffentlichen Orten wie dem Odeonsplatz, Orleansplatz oder Max-Joseph-Platz werden am Donnerstag ab 10 Uhr Vorlesungen abgehalten. Am Abend ab 18 Uhr wollen Studenten eine Lichterkette von der LMU zur TUM bilden. Der genaue Streckenverlauf steht noch nicht fest.<BR><BR>Die neuesten Informationen über das Protestprogramm für diese und die nächsten Wochen hält das eigens eingerichtete "Info-Café" in der Amalienhalle hinter dem Audimax im LMU-Hauptgebäude bereit. Außer mit Neuigkeiten werden die Studenten hier auch mit Glühwein versorgt. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare