Studentin (19) versteigert Unschuld für 23.000 Euro

Wellington - Sie ist jung. Und sie brauchte das Geld. Deshalb hat eine 19-jährige Studentin in Neuseeland ihre Unschuld über eine Internetplattform versteigert. Die Resonanz war überwältigend. 

Mehr als 1200 Gebote gingen auf das unmoralische Angebot ein, wie blick.ch berichtet. Kein Wunder, hatte die Studentin doch auf ineed.co.nz angegeben, sie sei "fit, gesund und gut gebaut". Nach eigenen Angaben hatte die junge Frau, die sich "Unigirl" nennt, noch nie Sex.

Den Zuschlag erteilte die 19-Jährige schließlich einem Bieter für rund 23.000 Euro. Das Höchstgebot liege "weit über dem, was ich mir erträumt habe", soll sie hoch erfreut gesagt haben.

Bereut hat die junge Frau die ganze Aktion nicht: "Ich habe meine Entscheidung unter vollem Bewusstsein der Umstände und der möglichen Konsequenzen gemacht", schreib sie auf der neuseeländischen Internetseite. Insgesamt hätten mehr als 30.000 User die Seite besucht, schrieb die Studentin nach Ende der Auktion.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare