Studentin "Gigabyte" als Virusautorin verhaftet

- Hamburg - Eine 19-jährige Informatik-Studentin ist nach Medienberichten von der belgischen Polizei in der vergangenen Woche als Autorin von Computervirenprogrammen festgenommen worden.

<P>Der jungen Frau werde Computersabotage vorgeworfen, berichtete "La Libre Belgique" am Wochenende in ihrer Onlineausgabe. Unterdessen sei die Studentin wieder auf freiem Fuß, ihre Website wurde von der Polizei geschlossen und ihre fünf Computer beschlagnahmt.</P><P>Die unter dem Spitznamen "Gigabyte" in einschlägigen Internet-Foren bekannte Frau habe sich schon seit geraumer Zeit mit ihren Fähigkeiten gebrüstet, sagte der Karlsruher Virenexperte Christoph Fischer der dpa. So soll sie bereits mit sechs Jahren ihr erstes Programm geschrieben haben. Der Sexismus in der von Männern dominierten Anti-Virenbranche hat sie nach eigenen Angaben bei ihrer Arbeit inspiriert. Zu diesem Thema trug sie im Netz auch ein ausgiebiges Privatgefecht mit dem international angesehenen Sicherheitsexperten Graham Cluley von der Firma Sophos aus.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare