Studie: 22 Milliarden Schaden durch Viren in Kleinunternehmen

- München - Bei europäischen Kleinunternehmen verursacht die zunehmende Flut von Computerviren- und Wurmattacken einer Studie zufolge jährlich finanzielle Schäden in Höhe von 22 Milliarden Euro.

Infolge lahm gelegter Personal Computer entstünden den Unternehmen bei jeder Attacke im Schnitt Kosten in Höhe von 5000 Euro, teilte das Sicherheitsunternehmen Network Associates am Montag in München mit. Ein Drittel der deutschen Kleinunternehmen mussten nach einem Virenbefall neue Hardware anschaffen, 29 Prozent haben wichtige Dateien verloren oder massive Beschädigungen festgestellt, hieß es.<P>Die deutschen Mitarbeiter sind danach im europäischen Vergleich am vorsichtigsten im Umgang mit Dateianhängen in elektronischer Post. Während in Frankreich 24 Prozent der Kollegen den Anhang einer E-Mail mit unbekanntem Absender öffnen würden, täten das in Deutschland nur 9 Prozent. Auf Unternehmerseite schneidet Deutschland weniger gut ab. Mit 11 Prozent weist Deutschland den höchsten Anteil von Firmen auf, die keinen entsprechenden Virenschutz einsetzten, in Spanien und Großbritannien sind dies nur 1 Prozent. Für die Untersuchung hat Network Associates insgesamt 500 Kleinunternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien befragt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
iOS-App-Charts: Unverzichtbare Helferlein
Das Smartphone hat unseren Alltag massiv verändert - nicht zuletzt dank zahlreicher Tools, die verschiedene Aufgaben erleichtern. Diese Woche in den Charts: …
iOS-App-Charts: Unverzichtbare Helferlein

Kommentare