Studie: Raucher nehmen mehr Acrylamid auf

- München - Die als Krebs erregend geltende Substanz Acrylamid kommt nach einer Studie des Erlanger Arbeitsmediziners Jürgen Angerer in größeren Mengen auch in Zigarettenrauch vor. Raucher "nehmen im Durchschnitt und bei gleicher Ernährung vier Mal mehr Acrylamid auf als Nichtraucher", sagte der Professor dem Nachrichtenmagazin "Focus" (Montagsausgabe). Der Mediziner hatte das Blut von 72 Menschen untersucht.

<P>Acrylamid kommt in frittierten, gebratenen oder gerösteten Lebensmitteln wie Pommes frites oder Kartoffelpuffern vor. Die Aufnahme über die Nahrung sieht Angerer vor allem für Kinder und Jugendliche als gefährlich an, "weil sie in der Wachstumsphase sind und mehr von den fraglichen Produkten essen". Genetische Veranlagung könnte die Empfindlichkeit für Acrylamid möglicherweise drastisch erhöhen, sagte Angerer.</P><P>Obwohl in Studien keine erhöhte Krebsrate durch Acrylamid nachgewiesen worden war, hielt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) seine Warnung vor der Substanz Ende Januar aufrecht.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare