Studienkredit mit Zinsen unter fünf Prozent

- Noch bevor im Freistaat Studiengebühren eingeführt werden, haben die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken ein Programm "Bildungs-Finanzierung" aufgelegt. Zum Wintersemester 2005 läuft das Programm, unter anderem mit einem Kreditvolumen von 45 Millionen Euro zur Studienfinanzierung, an.

Zu einem "vernünftigen Zinssatz von unter fünf Prozent", so der Vorstandsvorsitzende des Genossenschaftsverbands Bayern, Stephan Götzl, bei der Vorstellung des Finanzierungsmodells, böten die Banken Hochschülern eine Teilfinanzierung ihres Studiums. "Zusammen mit einem Studentenjob, der Hilfe der Eltern oder BAföG reicht das zur Bestreitung des Studiums", betonte Götzl.<BR><BR>Das Darlehen soll vor allem Studiengebühren finanzieren, die in Bayern höchstwahrscheinlich bald erhoben werden, und möglicherweise einen Teil der Lebenshaltungskosten abdecken. Bei einem Durchschnittsdarlehen von 250 Euro im Monat und einem sich daraus ergebenden Kredit von 15 000 Euro über zehn Semester könne das Darlehen 3000 Studenten angeboten werden, rechnete Götzl vor.<BR><BR>Neben dem Bildungskredit umfasst das Programm der Volks- und Raiffeisenbanken ein Sparmodell, mit dem Eltern frühzeitig finanziell für die Ausbildung ihrer Kinder vorsorgen können. Dritte Säule des Programms ist ein so genanntes Verbundstudium, mit dem Studenten in höchstens fünf Jahren eine Ausbildung zum Bankkaufmann und gleichzeitig einen Hochschulabschluss in BWL erwerben können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
Viele Internetnutzer machen sich nicht die Mühe, die AGBs von Diensten gründlich zu studieren, bevor sie zustimmen. Auch wer ein Facebook-Konto erstellt, übergeht oft …
Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Android-Nutzer beziehen die meisten Apps über den Googles Play Store. Stammen die Anwendungen aus anderen Quellen, wird für die Installation eine Zustimmung verlangt. …
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz

Kommentare