Studium im Ausland immer beliebter

- Wiesbaden - Deutsche Studenten zieht es immer häufiger an ausländische Hochschulen. Im Jahr 2004 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rund 69 000 Deutsche an ausländischen Hochschulen eingeschrieben. Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl um rund fünf Prozent erhöht, innerhalb der vergangenen zehn Jahre sogar um über 70 Prozent.

Wie das Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, kamen im Jahr 2004 auf 1000 deutsche Studenten an Hochschulen im Inland rund 40 Studenten an Hochschulen im Ausland.

Die beliebtesten Studienländer waren Großbritannien mit 16 Prozent, die USA (12,5), die Niederlande (11,8), die Schweiz (10,3), Österreich (10,2) und Frankreich (9,4).

Bei den Studenten im Ausland haben die Statistiker eine sehr unterschiedliche Fächerwahl festgestellt. Während beispielsweise in Frankreich 45 Prozent aller deutschen Studenten in der Gruppe "Sprach- und Kulturwissenschaften, Sport" eingeschrieben sind, studieren in Ungarn 70 Prozent der deutschen Studenten Humanmedizin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare