Studium zum großen Teil von den Eltern finanziert

- Studenten in Deutschland erhalten den größten Teil ihres Budgets von ihren Eltern. Laut dem "Eurostudent-Report 2005" stammen 51 bis 70 Prozent des Geldes, das ein Hochschüler im Monat ausgibt, aus dem Elternhaus.

Mit 600 bis 900 Euro, die einem Studierenden jeden Monat zur Verfügung stehen, liegt die Bundesrepublik der europaweiten Studie zufolge in der Mittelgruppe. Ganz vorne rangieren Finnland und Irland, wo Hochschüler im Schnitt mehr als 1000 Euro monatlich ausgeben können.<BR><BR>Die vom Hannoveraner Hochschul-Informations-System koordinierte Untersuchung ergab auch, dass es hierzulande weit weniger Studenten mit Kind gibt als im europaweiten Vergleich. Weniger als jeder fünfte Student in Deutschland hat ein Kind. Im Nachbarland Österreich, in Irland und Lettland sind es dagegen elf Prozent.<BR><BR>Am unteren Ende rangiert Deutschland auch beim Anteil weiblicher Studenten. In keinem anderen Land in Europa liegt der Frauenanteil an Hochschulen unter 50 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare