+
Ist gar nicht schwarz: Mithilfe der Black Box können Flugzeugunglücke rekonstruiert werden.

Nachrichten-Scout am Mittag

Suche nach Black Box hat begonnen

Das schreiben die Anderen: Experten suchen im Meer nach Black Box, Christoph Daum wechselt nach Istanbul und SPD stört sich an zu Guttenbergs Auftreten.

Suche nach Black Box beginnt

„Die Gedanken und das Mitgefühl aller Airbus-Mitarbeiter gehen an die betroffenen Familien und Freunde.“ So steht es auf der Seite der Firma Airbus. Noch immer ist unklar, wo sich die Air-France-Maschine befindet. Der Airbus war auf dem Flug AF 447 von Brasilien nach Paris womöglich in ein Unwetter geraten und vom Radar verschwunden. Welche Wirkung Unwetter auf Flugzeuge haben, hat die Süddeutsche Zeitung recherchiert. Ein Experte informiert dort über die Gefahr von Blitzen. Doch eigentlich sind Turbulenzen viel gefährlicher für Flugzeuge, heißt es bei Welt Online.

Auch wenn nicht klar ist, wo sich die Maschine befindet, suchen Experten nun nach der Black Box, dem Flugschreiber. Die Box zeichnet alle Flugparameter auf und speichert sie. So kann man Flugzeugunglücke später rekonstruieren. Zwar übersteht die Box Brände und Abstürze, doch ist die Stärke der Batterie begrenzt. Nur 30 Tage sendet die Box Signale aus, schreibt Spiegel Online. Der Pariser Flughafen Charles de Gaulle, wo die Maschine eigentlich landen sollte, hat Notfallnummern eingerichtet, auf der sich Angehörige aktuell informieren können.

Daum verlässt Köln und geht nach Istanbul

Aus der Reihe geschmacklose Witze: Köln ist für Christoph Daum Schnee von gestern. Der Trainer hat seinen bis 2010 laufenden Vertrag beim Bundesligisten gekündigt und verlässt Köln in Richtung Süden, meldet die Bild-Zeitung. Er wird beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul anfangen. Die Kölner Fans finden klare Worte für ihre Enttäuschung: Das Fan-Forum FC-Brett musste gar kurzzeitig geschlossen werden, weil die Kommentare so ausfallend wurden.

Guttenberg wird „dummes Gerede“ vorgeworfen

Nach der Opel-Rettung entbrennt nun ein Streit innerhalb der Koalition. Vor allem das Auftreten von Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erntet Kritik, schreibt Spiegel Online. Die SPD werfe ihm „ideologische Blähungen“ vor, schreibt die Süddeutsche und erklärt, woran sich die Sozialdemokraten stören.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare