+
Microsofts Suchmaschine Bing zeigt jetzt Songtexte direkt als Suchergebnisse an. Aus Deutschland lässt sich die Funktion derzeit allerdings nur über Proxydienste aufrufen. Foto: bing.com

Suchmaschine Bing zeigt Songtexte jetzt direkt an

Berlin (dpa/tmn) - Jeder, der seine Lieblingshits gern mitsingt, bekommt bald Unterstützung von Microsoft. Bing, die Suchmaschine des IT-Herstellers, will Songtexte schneller zugänglich machen.

Ein neu gestarteter Service zeigt laut einem Eintrag im Bing-Blog eine Auswahl von bislang 500 000 Songtexten nun direkt als Suchergebnis an. Klicks auf die Links von Drittanbietern werden dadurch unnötig. In der Randspalte werden weitere Informationen zu Künstler und Lied angezeigt, ebenso ähnliche Titel und Links zu Downloadmöglichkeiten.

Die direkte Anzeige von Songtexten in der Suche funktioniert derzeit allerdings nur in den USA. Wann sie auch von der deutschen Bing-Seite aus zugänglich ist, steht noch nicht fest. Bereits verfügbar sind die erweiterten Angaben zu Künstlern und den Liedern selbst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare