Die Webseite "hometogo" bietet ein übersichtliches Angebot an Ferienwohnungen. Dafür durchsucht der Dienst 100 Reise-Webseiten. Foto: www.hometogo.de

Suchmaschine für Ferienwohnungen

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus interessiert, kann mit Hilfe einer neuen Suchmaschine viele Anbieter gleichzeitig befragen - und bekommt eine praktische Übersicht über entsprechende Angebote.

Meta-Suchmaschinen für Hotels, Flüge, Busreisen oder Mietautos gibt es schon seit Jahren. Nutzer vergleichen darüber die Preise verschiedener Anbieter, ohne dafür jeweils deren Webseite besuchen zu müssen. In Sachen Ferienwohnungen und -häuser sieht das Angebot noch recht übersichtlich aus. Eine Suchmaschine, die sich nun auf solche Unterkünfte spezialisiert hat, ist hometogo.

Über hometogo.de finden Anwender nach Angaben der Betreiber derzeit über eine Million Ferienwohnungen und Ferienhäuser weltweit. Dafür durchsucht der Dienst mehr als 100 Reise-Webseiten, über die Vermieter ihre Behausung für Urlauber anbieten. Bekannte Seiten wie e-domizil, TUI Ferienhaus oder booking.com zählen etwa dazu, aber auch viele kleine Marktplätze für die Vermietung eines Quartiers in der Ferne. Bei der Suche geben Nutzer neben der Stadt oder Region sowie dem Reisezeitraum weitere Kriterien ein, die die Ergebnisliste einschränken. Das sind etwa die Anzahl der Gäste und Schlafzimmer, die Entfernung zum Wasser oder die Ausstattung der Wohnung mit Internetzugang, Fernseher oder Waschmaschine. Nicht zuletzt legt man eine Preisspanne für die Kosten pro Übernachtung fest.

Wichtig zu beachten ist, dass hometogo selber keine Ferienwohnung anbietet. Es handelt sich um eine reine Suchmaschine, die zur Webseite der jeweiligen Anbieter weiterleitet. Dort finden Buchung und Bezahlung statt. Und letztlich sind auch die dort veröffentlichten Konditionen bindend. Geschäftspartner des Urlaubers ist also nicht hometogo, sondern der Dienst, zu dessen Webseite die Suchmaschine weiterleitet. Um sich einen Überblick zu verschaffen, ist hometogo eine gute Startrampe.

Suchmaschine Hometogo

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.