Surfen über den Wolken beginnt am Montag

- Frankfurt/Main - Das schnelle Surfen über den Wolken geht an den Start: Als weltweit erste Fluggesellschaft bietet die Deutsche Lufthansa von Montag an ihren Fluggästen auf ausgewählten Strecken eine Breitband-Internet-Verbindung an.

<P>Das teilte die Lufthansa am Dienstag mit. 30 Minuten Nutzung kosten 9,95 US-Dollar (8,50 Euro), wer den ganzen Flug über im Internet surfen will, zahlt pauschal 29,95 US-Dollar. Der Anschluss von Laptops oder anderen mobilen Endgeräten erfolgt über WLAN.</P><P>Der erste Flug mit der neuen "FlyNet-"Technik startet in München mit Ziel Los Angeles. Zunächst sind fünf Airbus A340-300 mit dem schnellen Internet-Anschluss ausgestattet. Bis Frühjahr 2006 soll die Nachrüstung aller rund 80 Langstreckenflugzeuge der Typen Airbus A340, A330 und Boeing 747-400 abgeschlossen sein. Über geostationäre Satelliten in 36 000 Kilometern Höhe gelangen fünf Megabit pro Sekunde zum Flugzeug; in Gegenrichtung ist es etwa ein Megabit.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Kommentare