Surferparadies unter weiß-blauem Himmel

- Heut geht's rund: 16 Tage lang schwirrt München-Besuchern der Kopf, sei es durch eine Fahrt in den spektakulären Hightech-Geräten oder durch eine Maß zuviel in den traditionellen Festzelten. Was es heuer Neues gibt auf dem weltgrößten Volksfest erfährt man am besten auf www.oktoberfest.de, der offiziellen Wiesn-Homepage. Gleich auf der ersten Seite liest man, dass die Bräurosl in komplett neuem Gewand auf die Wiesn-Besucher wartet, dass Alcopops dieses Jahr nicht mehr verkauft werden dürfen und dass die Wiesn-Maß schon wieder teurer geworden ist. Sogar das Plastikgeld hält auf der Wiesn Einzug: Mit der Wiesn-Card kann man bei Fahrgeschäften bargeldlos zahlen und dabei noch Rabatte einstreichen - nur in den Festzelten wird noch Wert auf echte Euros gelegt.

<P>Kleine Zelte mit großem Auftritt</P><P>Die offizielle Wiesn-Site stellt die großen und kleinen Festzelte vor, bringt laufend aktuelle Nachrichten rund ums Oktoberfest 2004, und ist daher nicht nur für Touristen, sondern auch für Einheimische interessant. Ähnlich aufgemacht empfängt einen das Wiesn-Special der Landeshauptstadt München auf www.muenchen.de. Oktoberfest-Touristen finden hier Adressen und Links für Unterkünfte, in denen sie mit viel Glück noch eine Bleibe buchen können. Nur noch Glück hilft übrigens auch, will man einen Sitzplatz in einem Festzelt ergattern - für Reservierungen ist es definitiv zu spät! Um für 2005 auf Nummer Sicher zu gehen, kann man sich unter www.oktoberfest-reservierung.de über Buchungsformalitäten informieren. Ab Januar sind dann u. a. Komplettpakete mit Übernachtung und Festzeltplätzen zu reservieren!</P><P>Noch ganz gute Chancen auf ein Plätzchen hat der Wiesn-Besucher bei den kleineren Wiesn-Zelten, die heuer eine eigene Webseite unterhalten. Auf www.wiesnzelte.de tummeln sich z. B. die Hendl- und Entenbrater Ammer und Wildmoser, Bodos Cafézelt und weitere kleinere Zelte, die man online begutachten kann.</P><P>Unter den Wiesn-Webseiten gibt es dieses Jahr leider einen Ausfall: Nicht mehr aktualisiert wird www.theresienwiese.de, die sich in den vergangenen Jahren immer durch gute und aktuelle News hervorgetan hat. Topaktuell, sehr informativ und umfangreich ist dagegen www.oktoberfest-tv.com. Hier ballen sich die Neuigkeiten von der Wiesn. Exkurse in die Historie und Infos über Festzelte sowie historische und neue Fahrgeschäfte ergänzen die schön gestaltete Seite.</P><P>Wiesn-Informationen und News für Münchner bietet alle Jahre wieder das Oktoberfest-Special auf www.ganz-muenchen.de. Selbstverständlich versorgt auch www.munich-online.de, das Online-Magazin des Münchner Merkur, die Wiesn-Besucher vom 18. September bis zum 3. Oktober laufend mit Nachrichten, Hintergrundberichten und Informationen rund um die Wiesn.</P><P>Zum Schluss noch eine wichtige Web-Adresse für die Zeit des Oktoberfests: Unter www.mvv-muenchen.de sind die Sonderfahrtzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel während der Wiesn abrufbar. Damit kann man sich die Jagd nach einem der raren Taxis sparen - und seinen Führerschein behalten.</P><P>Adressen:</P><P>www.oktoberfest.de <BR>www.muenchen.de <BR>www.oktoberfest-reservierung.de <BR>www.wiesnzelte.de <BR>www.theresienwiese.de <BR>www.oktoberfest-tv.com <BR>www.ganz-muenchen.de <BR>www.munich-online.de <BR>www.mvv-muenchen.de </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.