So sieht "Mein Tag" aus: Dieser Punkt in Microsofts To-Do fasst alle Aufgaben zusammen. Foto: todo.microsoft.com/dpa

Microsoft To-Do

Surftipp: Schlanker Aufgabenplaner im Netz

Wer seine Aufgaben und To-Do-Listen online verwalten möchte, kann das bei einem kostenlosen Online-Tool von Microsoft. An wichtige Termine wird man erinnert.

Meerbusch (dpa-infocom) - "Wunderlist" war lange einer der beliebtesten Aufgabenplaner im Web. Vor gut zwei Jahren hat Microsoft die kleine Firma hinter der Anwendung gekauft und die Weiterentwicklung eingestellt. Allerdings durften die Wunderlist-Macher einen Nachfolger entwerfen: Microsoft To-Do.

Das kostenlose Online-Tool präsentiert sich mit einer vergleichsweise schlichten Benutzeroberfläche. Hier kann der Anwender seine Aufgaben für die nächsten Tage und Wochen eintragen.

Die Aufgaben sortiert er auf Wunsch in Listen ein, versieht sie mit einem Fälligkeitsdatum und einer Erinnerung. Hat man die Webseite gerade im Browser geöffnet, ertönt ein Ton, wenn es soweit ist.

Ein Punkt namens "Mein Tag" fasst alle Aufgaben zusammen, die heute fällig sind - unabhängig davon, in welche Liste der Nutzer sie untergebracht hat. Zudem lassen sich Einträge recht flott verschieben, kopieren oder löschen und bei Bedarf mit Notizen versehen.

Aufgrund aller eingetragenen Aufgaben soll Microsoft To-Do erkennen, welche Pflichten der Anwender besonders oft erledigen muss. Entsprechend macht das Tool Vorschläge für neue Einträge, die man schnell übernehmen und einsortieren kann.

Microsoft bietet zudem Apps für Windows 10, Windows 10 Mobile, Android und iOS an. Unabhängig vom Betriebssystem kann der Nutzer jederzeit die Web-App im Browser öffnen. Einzige Voraussetzung: ein (kostenloses) Benutzerkonto beim Anbieter.

Microsoft To-Do

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare