In wenigen Schritten lässt sich die Systemsteuerung an das Startmenü anheften. Foto: dpa-infocom

Systemsteuerung jederzeit erreichbar

In der Systemsteuerung verbergen sich viele wichtige und nützliche Optionen. Mit einem Trick lässt sich die Systemsteuerung jederzeit ganz bequem erreichen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer etwas an den Einstellungen und Optionen von Windows 10 verändern will, muss auch heute noch oft in die Systemsteuerung. Viele Einstellungsmöglichkeiten sind ausschließlich hier zu finden.

Wer sich den Weg zum Aufrufen der Systemsteuerung etwas erleichtern will, kann sie direkt ans Startmenü anheften. Dann steht sie schnell und bequem jederzeit zur Verfügung. Dazu in der Taskleiste in das Suchfeld von Cortana klicken und dort "syst" eingeben. Anschließend mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis "Systemsteuerung (Desktop-App)" klicken.

Im Kontextmenü folgt ein Klick auf die Funktion "An Start anheften". Fertig! Ab sofort lässt sich die Systemsteuerung direkt über das Startmenü erreichen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare