Im Chrome-Browser lässt sich der Ton von Werbespots einfach abstellen. Foto: dpa-infocom

Ton aus

Tabs in Chrome stummschalten

Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.

Meerbusch (dpa-infocom) - Es gibt kaum eine Webseite, die ohne Werbung auskommt. Oft enthalten die Webseiten sogar selbst startende Videos oder Werbebanner, die in nerviger Lautstärke vor sich hin plärren.

Doch das lässt sich abstellen - oder zumindest eindämmen. Wer keinen Ad-Blocker benutzen möchte, kann sich zumindest den nervigen Sound mit einem Mausklick vom Hals schaffen - wenn mit Google Chrome gesurft wird.

Dazu mit der rechten Maustaste auf den Tab im Chrome-Browser klicken, der stummgeschaltet werden soll. Danach auf die Option "Tab stummschalten" klicken. Diese Einstellung wird durch einen durchgestrichenen Lautsprecher im Tab symbolisiert. Besonders nützlich ist dies, weil so nur der Ton dieses einen Tabs ausgeschaltet wird. Videos und Ton in anderen Browser-Tabs werden wie gewohnt abgespielt.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare