+
Mit gefälschten Paypal-Mails, versuchen Betrüger die Nutzer des Bezahldienstes an den Haken zu bekommen. Links oder Dateianhänge sollten Betroffene nicht öffnen. Foto: Andrea Warnecke

Täuschend echte Paypal-Phishing-Mails

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt Paypal-Nutzer vor Phishing-Mails mit persönlicher Anrede. Wer eine solche Mail erhält, sollte sie am besten sofort löschen.

Berlin (dpa/tmn) - Mit gefälschten Paypal-Zahlungsaufforderungen oder Warnungen vor angeblich verdächtigen Kontobewegungen versuchen Betrüger derzeit, sensible Daten abzufischen.

Die Mails sehen täuschend echt aus und sollen Nutzer dazu verleiten, Links oder Dateianhänge anzuklicken und persönliche Informationen preiszugeben, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Empfänger sollten sich auch durch die korrekte persönliche Anrede nicht irritieren lassen und die Betrugsnachrichten direkt in den Spamordner verschieben oder löschen.

Sicherheits- und Verhaltenshinweise von Paypal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare