+
Zappa bei Papa: Das Life-Archiv fotografierte in den 70er-Jahren Rockstars in ihrem Zuhause.

Website des Tages: Rockstars im Hotel Mama

Auf der Bühne waren die Rockstars der 70er-Jahre immer bemüht, ein schmutziges Image aufrecht zu erhalten. Ungewohnte Einblicke in das Zuhause der Musiker gibt unsere Website des Tages.

Klar, auf der Bühne war Frank Zappa der rotzige Rockstar. Doch dass der amerikanische Musiker in einem Traum aus Lila aufgewachsen ist, hat sich wohl niemand ausmalen können.

Apartmenttherapy.com hat eine Fotostrecke aus dem Bildarchiv des Time-Life Magazins aufgestöbert. Die Bilder zeigen Rockstars der 70er-Jahre in ihrem Zuhause. Frank Zappa in der lila Hölle, Donovan mit Mama und Papa vor dem Kamin, Elton John im schlichten Braun-in-Braun des elterlichen Wohnzimmers.

Ungewohnte Einblicke in das Leben der Rockstars. Doch wer sich seine einstigen Idole nicht demontieren will, sollte sich den Besuch der Seite zweimal überlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Noch schärfere Fotos mit dem Handy: Sony will im September die ersten Muster eines neuen Bildsensors mit 48 Megapixel auf den Markt bringen. Erste Smartphones damit …
Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim "Pokémon Go"-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann …
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen …
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1

Kommentare