Der Künstler Tasuo Horiuchi gestaltet seine Bilder mit Excel. Screenshot: http://pasokonga.com Foto:

Tasuo Horiuchi: Kunstwerke mit Excel

Ein japanischer Künstler verwendet Microsoft Excel, um beeindruckende Grafiken und Bilder zu erstellen. Eigentlich ist Microsoft Excel eine Tabellenkalkulation, die beim Bearbeiten großer Datenmengen hilft oder das Verwalten großer Listen erleichtert.

Meerbusch (dpa-infocom) - Nur wenige Menschen kämen auf die Idee, Microsofts Number Cruncher als Werkzeug zum Erstellen von grafisch opulenten Kunstwerken zu verwenden. Der Japaner Tasuo Horiuchi hingegen schon.

Er erstellt mit Excel beeindruckende Grafiken und Bilder - und hat diese Kunst zu seinem Markenzeichen gemacht. Dabei gestaltet er die wirklich bemerkenswerten Bilder nicht etwa mit Hilfe von Formeln in Excel, sondern er verwendet die Grafikfunktionen in Microsofts Office-Programm.

Es ist zwar mühselig, aber durchaus möglich, damit Grafiken und Bilder zu erstellen. Die wirklich beeindruckenden Ergebnisse der mühevollen Kleinarbeit sind auf der Homepage von Horiuchi zu sehen.

Homepage von Horiuchi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Schneller formatieren in Word
Mit dem Word-Programm lassen sich Texte einfach schreiben und bearbeiten. Dabei nehmen viele User die Maus zur Hilfe. Doch es gibt eine bessere Alternative, mit der sie …
Schneller formatieren in Word
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube

Kommentare