Tausende Spanier ohne Internet

- Madrid (dpa) - Tausende von Spanier sind am Dienstag stundenlang ohne Internetzugang gewesen. Die Ursache war eine schwere Störung im System der DSL-Breitbandanschlüsse des spanischen Telekomkonzerns Telefónica.

Nach Angaben des Unternehmens waren Benutzer im ganzen Land davon betroffen. Der staatliche Rundfunk RNE berichtete, etwa die Hälfte der 3,5 Millionen DSL-Kunden in Spanien hätten zeitweise Probleme beim Internetzugang gehabt.

Telefónica hatte nach Angaben des Senders zunächst keine Erklärung für die Ursache der Störung. Es sei aber gelungen, das Ausmaß der Störfälle zu reduzieren. Verbraucherschützer wiesen darauf hin, dass Telefónica verpflichtet sei, den Kunden eine Entschädigung für die Ausfälle zu gewähren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare