Dieser Mann ist bereits hunderten Menschen im Traum begegnet.

Psychologen rätseln:

Tausende träumen von diesem Mann: Wer ist er?

Kennen Sie den Mann auf dem Bild? Ist er Ihnen bereits im Traum begegnet? Nacht für Nacht träumen angeblich Hunderte Menschen von Ihm. Jetzt soll eine Suchaktion seine Identität klären.

Selbst Forscher und Psychologen haben dafür keine Erklärung: Angeblich träumen nach einem Bericht des Österreichischen Nachrichtenportals www.krone.at Nacht für Nacht Hunderte Menschen weltweit von ein und dem selben Mann (siehe Bild).

Mittlerweile behaupten mehr als 2000 Menschen, dass der Mann in ihren Träumen erscheint. Zumeist wird er als Ratgeber erlebt, tritt jedoch in verschiedenen Rollen auf. Mal ist er ein guter Freund, dann wieder Liebhaber oder Vaterfigur. Sogar als Weihnachtsmann verkleidet soll er bereits aufgetreten sein.

Inzwischen hat das Phantom sogar eine eigene Homepage.

Wenn auch Ihnen der Mann im Traum begegnet ist, können Sie hier mehr über ihn erfahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Günstige Zugtickets finden
Zugfahren mit der Deutschen Bahn kann sehr teuer sein - oder recht günstig. Es kommt darauf an, wann und mit welchem Zugtyp man fährt. Mit der Webseite bahn.guru lässt …
Günstige Zugtickets finden
Windows 10: Bei Screenshot Ausschnitt selbst festlegen
Wer einen Screenshot anfertigen will, kann seit der neuesten Version von Windows 10 auch den genauen Ausschnitt festlegen, der abfotografiert werden soll. Hierfür gibt …
Windows 10: Bei Screenshot Ausschnitt selbst festlegen

Kommentare