Technisches Problem bei Blackberry

London - Ein firmeninternes technisches Problem ist offenbar für die jüngsten Ausfälle bei Blackberry-Diensten verantwortlich. Was genau bei dem Smartphone-Unterehmen schief gelaufen ist:

Wie der Hersteller Research in Motion (RIM) in der Nacht zum Mittwoch einräumte, funktionierte eine technische Umstellung nicht wie vorgesehen, so dass ein enormer Rückstand an Daten aufgelaufen sei. Blackberry-Nutzer in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika klagten am Montag und Dienstag über einen Ausfall ihrer Smartphone-Dienste.

Das Unternehmen arbeite daran, den Rückstau abzubauen und den Dienst schnellstmöglich in gewohnter Form anzubieten, hieß es in der Erklärung.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
Neue WhatsApp-Funktion: Jetzt wissen Sie immer, wo Ihre Freunde sind
Der zu Facebook gehörende Kurzmitteilungsdienst WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. 
Neue WhatsApp-Funktion: Jetzt wissen Sie immer, wo Ihre Freunde sind

Kommentare