Technisches Problem bei Blackberry

London - Ein firmeninternes technisches Problem ist offenbar für die jüngsten Ausfälle bei Blackberry-Diensten verantwortlich. Was genau bei dem Smartphone-Unterehmen schief gelaufen ist:

Wie der Hersteller Research in Motion (RIM) in der Nacht zum Mittwoch einräumte, funktionierte eine technische Umstellung nicht wie vorgesehen, so dass ein enormer Rückstand an Daten aufgelaufen sei. Blackberry-Nutzer in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika klagten am Montag und Dienstag über einen Ausfall ihrer Smartphone-Dienste.

Das Unternehmen arbeite daran, den Rückstau abzubauen und den Dienst schnellstmöglich in gewohnter Form anzubieten, hieß es in der Erklärung.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone

Kommentare