Für Großkunden

Telekom mit neuer Verschlüsselungs-App

Bonn - Auch die Deutsche Telekom bringt jetzt eine Verschlüsselungs-App auf den Markt, die die Kommunikation per Smartphone vor unbefugtem Mithören schützen soll.

Zunächst richte sich das Angebot an große Geschäftskunden, später solle es aber auch für mittelständische Unternehmen und Privatnutzer zugänglich gemacht werden, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Die „Mobile Encryption App“ für Android- und iOS-Geräte funktioniere in jedem Telefonnetz, aber auch bei WLAN- oder Satellitenverbindungen und setze auf die derzeit stärksten Verschlüsselungsverfahren am Markt, berichtete das Unternehmen. Voraussetzung für die Nutzung sei, dass beide Gesprächspartner die App auf ihrem Smartphone installiert hätten. Das Programm kostet nach Angaben der Telekom je nach Abnahmemenge zwischen 15 und 20 Euro pro Gerät und Monat.

Seit den Enthüllungen über Geheimdienst-Spionage erleben Apps zur sicheren Kommunikation einen Aufschwung. Auch Programme wie SilentCircle oder RedPhone ermöglichen verschlüsselte Telefonate, Threema oder TextSecure setzen auf geschützte Textnachrichten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare