+
Die Telekom möchte auch das Musikstreaming ihrer Kunden bremsen, wenn diese ihr Datenvolumen aufgebraucht haben.

EU-Verordnung

Telekom drosselt künftig auch Streamingdienst Spotify

Bonn - Die Telekom möchte die Spotifyzugänge seiner Kunden mit Music-Streaming-Option drosseln. Anlass ist eine EU-Verordnung. Ab wann wird gedrosselt und welche Auswirkungen hat das für die Nutzer?

Telekomkunden mit Music-Streaming-Option müssen sich ab Ende April unter Umständen auf eine Drosselung ihrer Spotify-Zugänge einstellen. Wie die Telekom in ihrem Kundendienstblog erklärt, soll ab dem 28. April mit dem Aufbrauchen des monatlichen Datenvolumens im Mobilfunk der Datenverkehr auch beim Musikstreaming gebremst werden. Die Telekom beruft sich bei dem Schritt auf eine EU-Verordnung zur Netzneutralität, die Ende April in Kraft tritt. Diese schreibt allerdings eine Drosselung nicht zwingend vor.

Verwirrend für Kunden: Ist die Tarifoption Music Streaming gebucht, belastet die Nutzung von Spotify das monatliche Inklusivvolumen nicht. Erst wenn ein Kunde das Volumen mit anderen Internetdiensten wie Messaging, Mails oder Videos verbraucht hat, wird durch die Drosselung auf 64 Kilobit pro Sekunde (kbit/S) im Download und 16 kbit/S im Upload eine Nutzung von Musikstreamingdiensten faktisch unmöglich.

Als Ausweg können gedrosselte Nutzer weiterhin über WLAN Musik streamen oder sich Musikdateien über den Offlinemodus von Spotify auf ihrem Gerät speichern. Wer weiter mobil streamen will, kann die allerdings kostenpflichtige Option SpeedOn benutzen. Dann wird zusätzliches Datenvolumen hinzugebucht, und Spotify funktioniert wieder, ohne das Datenvolumen zu belasten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare