+
Auf der CeBIT 2015 (16.-20.3.) kündigt die Deutsche Telekom ein neues kostenloses Software-Sicherheitspaket an. Foto: Christian Charisius

Telekom kündigt kostenloses Software-Sicherheitspaket an

Sorgen um Viren oder unverschlüsselte Daten müssen sich Nutzer von Computern und Smartphones in Zukunft nicht mehr machen. Das jedenfalls verspricht die Deutsche Telekom mit einem neuen kostenlosen Software-Sicherheitspaket, das sie auf der CeBIT 2015 vorstellte.

Hannover (dpa) - Die Deutsche Telekom will mit einem kostenlosen Software-Sicherheitspaket punkten. Die Sammlung von Schutzprogrammen solle Sicherheitslücken auf Computern, Smartphones und Tablets schließen, versprach der Konzern auf der Computermesse CeBIT in Hannover (16. bis 20. März).

Die Software, die vor allem für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen relevant ist, soll im zweiten Quartal auf einer Telekom-Website heruntergeladen werden können. Eine Bezahlversion mit mehr Funktionen sei ebenfalls geplant.

Zu dem Paket gehören unter anderem ein Antiviren-Programm des Anbieters Avira sowie eine Anwendung für verschlüsselte Internet-Verbindungen über sogenannte VPN-Tunnel der Firma Steganos. Die Telekom-Tochter Strato steuert eine Online-Festplatte bei. Zudem gibt es ein Programm, das Daten verschlüsselt, bevor sie in Cloud-Speicher hochgeladen werden.

Die Telekom wolle es möglichst vielen leicht machen, ihre Geräte zu schützen, sagte der Chef der Telekom-Dienstleistungstochter T-Systems, Reinhard Clemens. "Kunden sind mit Sicherheitssoftware oft überfordert. Seit den Snowden-Enthüllungen sind sie zudem verunsichert und fragen nach einem Schutzangebot "Made in Germany"."

CeBIT

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare