Mobile World Congress in Barcelona

Telekom will Handynummer vom Smartphone unabhängig machen

Barcelona - Die eigene Handynummer und die eigenen Telefonkontakte auf einem fremden Smartphone nutzen: Das soll ein neuer Service der Deutschen Telekom ermöglichen.

Mit "immmr" sollen sich Kunden auf unterschiedlichen Geräten anmelden können und dort ihre Kontaktlisten, SMS und andere Daten verfügbar haben, erklärte die Deutsche Telekom in Bonn. Das Projekt wird demnach auf der Mobilfunkmesse in Barcelona vorgestellt, die am Montag begann.

Mit "immmr" könne die eigene Mobilfunknummer unabhängig von der SIM-Karte, dem Betriebssystem und dem Netzbetreiber verwendet werden, erläuterte die Telekom. Nutzer müssten sich dazu lediglich die entsprechende App herunterladen und sich mit ihrer Handynummer registrieren. Ein Telekom-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Service könne grundsätzlich von jedem Mobilfunkkunden genutzt werden, egal mit welchem Anbieter er einen Vertrag hat.

Lesen Sie hier: 

Virtuelle Realität: Samsung und Facebook bilden Allianz

Warum Telekom-Firmen ein Problem mit WhatsApp & Co. haben

Sony stellt neue Modellreihe seiner Xperia-Smartphones vor

Derzeit wird der Service laut Telekom in mehreren europäischen Ländern getestet. Starten soll der Dienst im zweiten Halbjahr 2016. Die nötige App werde kostenfrei im AppStore von Apple und bei Google Play angeboten. Es handele sich um das erste "geräte- und netzwerkunabhängige Kommunikationskonzept", erklärte die Telekom.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit
Audiophile Menschen haben oft Vorurteile gegenüber drahtlosen Kopfhörern. Bluetooth übertrage qualitativ schlecht, die Verbindung breche ab, und der Akku werde im …
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?

Kommentare