Telekom-Chef zufrieden über Entwicklung neuer Bündelangebote

- New York - Die Deutsche Telekom hat sich zufrieden über die Einführung der neuen Festnetztarife geäußert. In den vergangenen dreieinhalb Wochen hätten 700 000 Kunden einen der Tarife gewählt, sagte Vorstandschef Kai-Uwe Ricke am Freitag in New York.

Davon seien 150 000 DSL-Neukunden. Mit den Bündelangeboten will die Telekom Telefonie, Internet sowie Medieninhalte enger miteinander verzahnen und damit den Umsatzrückgang im Deutschlandgeschäft stoppen.

Alleine in der ersten Jahreshälfte kündigten eine Million Kunden ihren Vertrag bei der Festnetzsparte T-Com und wechselten zur Konkurrenz. Als Trendumkehr wollte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick den Kundenzuspruch für die Bündel nicht werten. Dafür seit es noch zu früh.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare