Telekom-Chef zufrieden über Entwicklung neuer Bündelangebote

- New York - Die Deutsche Telekom hat sich zufrieden über die Einführung der neuen Festnetztarife geäußert. In den vergangenen dreieinhalb Wochen hätten 700 000 Kunden einen der Tarife gewählt, sagte Vorstandschef Kai-Uwe Ricke am Freitag in New York.

Davon seien 150 000 DSL-Neukunden. Mit den Bündelangeboten will die Telekom Telefonie, Internet sowie Medieninhalte enger miteinander verzahnen und damit den Umsatzrückgang im Deutschlandgeschäft stoppen.

Alleine in der ersten Jahreshälfte kündigten eine Million Kunden ihren Vertrag bei der Festnetzsparte T-Com und wechselten zur Konkurrenz. Als Trendumkehr wollte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick den Kundenzuspruch für die Bündel nicht werten. Dafür seit es noch zu früh.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem

Kommentare