Telekom-Chef zufrieden über Entwicklung neuer Bündelangebote

- New York - Die Deutsche Telekom hat sich zufrieden über die Einführung der neuen Festnetztarife geäußert. In den vergangenen dreieinhalb Wochen hätten 700 000 Kunden einen der Tarife gewählt, sagte Vorstandschef Kai-Uwe Ricke am Freitag in New York.

Davon seien 150 000 DSL-Neukunden. Mit den Bündelangeboten will die Telekom Telefonie, Internet sowie Medieninhalte enger miteinander verzahnen und damit den Umsatzrückgang im Deutschlandgeschäft stoppen.

Alleine in der ersten Jahreshälfte kündigten eine Million Kunden ihren Vertrag bei der Festnetzsparte T-Com und wechselten zur Konkurrenz. Als Trendumkehr wollte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick den Kundenzuspruch für die Bündel nicht werten. Dafür seit es noch zu früh.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare