Texas hat Google im Visier

Mountain View - Google ist mal wieder ins Fadenkreuz von Ermittlern geraten: Dieses Mal schaut sich die texanische Generalstaatsanwaltschaft an, ob Google bestimmte Websites bei der Darstellung von Suchergebnissen benachteiligt.

 Google vermutet, dass Microsoft hinter der ganzen Sache steckt.

Google sei sich keiner Schuld bewusst, ließ Hausjurist Don Harrison am Freitag in einem Firmenblog wissen. Die Rangfolge von Websites richte sich schlicht nach deren Relevanz. Konkret hatten sich mehrere Unternehmen beschwert, dass sie in den Suchergebnissen zu weit unten auftauchten. Harrison zeigte Verbindungen der Firmen zu Microsoft auf.

Microsoft ist spätestens seit der Verbrüderung mit Yahoo der schärfste Rivale von Google im lukrativen Suchmaschinen-Geschäft. Auch bei Computer-Betriebssystemen, Bürosoftware, Internetbrowsern und den boomenden Smartphones konkurrieren die beiden Technologieschwergewichte. Das sorgt immer wieder für Krach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Knobelspaß, Brummifahren und Städtebau
Knobelfans mit einem Hang zur Nostalgie sowie Hobby-Trucker haben diesmal in den Spiele-Charts das Sagen. Doch auch ein Wirtschaftssimulator kann mit besonders vielen …
iOS-Game-Charts: Knobelspaß, Brummifahren und Städtebau
iOS-App-Charts: Lehrer-Tool, Minigolf und Scooterspiel
In dieser Woche machen sich in den iOS-App-Charts die Bedürfnisse einer bestimmten Berufsgruppe bemerkbar. Denn besonders häufigen Zugriff verbucht die App "TeacherTool …
iOS-App-Charts: Lehrer-Tool, Minigolf und Scooterspiel
So bereichern sich Hacker heimlich über fremde PCs
Der Bitcoin-Hype hat zuletzt etwas nachgelassen. Begehrt ist das Kryptogeld aber immer noch. Um an neue Digitalmünzen zu gelangen, nutzen Hacker eine Masche, die fremde …
So bereichern sich Hacker heimlich über fremde PCs
Mail-Erpresser wollen mit Teil der Handynummer schocken
Erpresser-Mails verunsichern derzeit viele Internetnutzer. Kriminelle behaupten, ihr Opfer beim Besuch einer Pornoseite gefilmt zu haben, und fordern ein Schweigegeld. …
Mail-Erpresser wollen mit Teil der Handynummer schocken

Kommentare