Google Chrome kann Texte in einer Webseite vergrößern. Foto: dpa-infocom

Texte in Google Chrome vergrößern

Manchmal sind die Buchstaben auf einer Webseite sehr klein. Google Chrome kann auf Wunsch nur die Texte vergrößern: Der Rest der Webseite behält seine Größe bei.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer Probleme beim Lesen von Texten im Internet hat, kann den Zoomfaktor im Browser erhöhen. Allerdings wird dann die komplette Webseite vergrößern, was andere Probleme bei der Darstellung verursachen kann.

Google Chrome bietet deshalb einen besonderes Service: Mit einem Trick können Chrome-Nutzer nur den Text vergrößern, während alles andere so bleibt, wie es ist.

Um auf Internetseiten, die man mit dem Google-Chrome-Browser anzeigt, nur den Text zu vergrößern, als Erstes oben rechts auf das Symbol mit den drei Strichen klicken, sodass das Menü geöffnet wird. Von hier aus erreicht man per Klick die "Einstellungen".

Anschließend ganz nach unten scrollen, bis man die erweiterten Einstellungen sieht. Hier findet sich eine Rubrik namens Webinhalte, wo sich eine Schriftgröße auswählen lässt. Zur Auswahl stehen "sehr klein", "klein", "mittel", "groß" und "sehr groß".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare