+
Google Doodle zum Gedenken an René Magritt

Themen-Scout: Internet

Themen aus dem Netz: Neues Google-Tool, IT-Gipfel, digitaler Datenschutz und die europäische Online-Bibliothek "Europeana".

Google bietet angemeldeten Nutzern laut Heise ein neues Tool an, mit dem sie ihre Suchergebnisse selbst ordnen können - Nutzen zweifelhaft. Bisher funktioniert es auch nur mit der amerikanischen Google-Seite.

Der dritte IT-Gipfel mit Vertretern führender Unternehmen und der Bundeskanzlerin hat überwiegend negative Kritik einstecken müssen, wie das Blog netzwertig berichtet. Die Vorwürfe: visionslos, eine aufgeblähte Lobby-Veranstaltung.

Aus Anlass eben dieses Gipfels geht auch die äußerst notwendige Diskussion um den digitalen Datenschutz in die nächste Runde: Peter Schaar, der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, stellte eine Charta vor - Diskussion bei netzpolitik erwünscht!

"Europeana"heißt die europäische Online-Bibliothek, die Dokumente europäischer Geschichte sammelt. Der Ansturm auf das Portal seit dem Start am Mittwoch war laut chip.de allerdings so groß, dass es geschlossen werden musste. Die Entwickler arbeiten an einer leistungsfähigeren Version.

Der belgische Maler René Magritt wäre heute 110 Jahre alt geworden. Google schmückt sein Logo heute mit seinem bekanntesten Werk: The Son of Man - das GoogleWatchBlog berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare